Quotennews

«Stern TV» mit bester Quote seit Jahren

von
Über 25 Prozent Marktanteil konnte Günther Jauch am Mittwochabend bei den Werberelevanten erzielen. Zuvor lief es für «Nachbarschaftsstreit»  und «Einspruch» mäßig.

Ob «stern TV» diese Zahlen auch noch erreicht, wenn Günther Jauch die Moderation des Magazins demnächst abgibt? Einen ungewöhnlich hohen Marktanteil erzielte die Sendung an diesem Mittwochabend. Unter dem Motto "Die Highlights aus 20 Jahren" wurden besondere Momente aus über 900 Shows zusammengeschnitten. Beim jungen Publikum kam dies hervorragend an.

3,70 Millionen Zuschauer waren insgesamt dabei und schalteten am Mittwoch ab 22.15 Uhr RTL ein. Somit konnte schon beim Gesamtpublikum ab drei Jahren ein hervorragender Marktanteil von 20,9 Prozent erzielt werden. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es aber noch besser aus: Hier brachten es 2,10 Millionen auf exorbitante 26,5 Prozent. Einen besseren Wert erzielte das Format zuletzt am 21. Januar 2009, als 29,0 Prozent der Jungen einschalteten. Allerdings begann «stern TV»  an diesem Tag auch erst um 23.20 Uhr. Der beste Wert zur regulären Sendezeit liegt sogar noch deutlich weiter zurück: Am 14. Februar 2007 wurden 26,6 Prozent bei insgesamt 3,66 Millionen Zuschauern sowie 2,15 Millionen Werberelevanten gemessen.

Zuvor konnte die dritte Folge der zweiten Staffel von «Nachbarschaftsstreit» einen weiteren Rückschlag verhindern: 3,30 Millionen sahen zu, 11,7 Prozent Marktanteil wurden insgesamt gemessen. In der Zielgruppe brachte es das Programm auf 1,78 Millionen Zuschauer und 16,9 Prozent Marktanteil. Damit liegt die Sendung weiterhin unter dem RTL-Schnitt, konnte aber einen weiteren Zuschauerverlust ersparen: Vor einer Woche brachten es nur 1,57 Millionen 14- bis 49-Jährige auf 16,2 Prozent Marktanteil.

Um 21.15 Uhr musste allerdings Andrea Kiewels Show «Einspruch - Die Show der Rechtsirrtümer» leicht Federn lassen, die auf 3,34 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum kam. Daraus ergaben sich ordentliche 11,8 Prozent Marktanteil. Bei den Werberelevanten musste man aber fast einen Prozentpunkt gegenüber der Vorwoche abgeben: 16,3 Prozent wurden nun bei 1,86 Millionen 14- bis 49-Jährigen gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/43540
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schlüter sieht's»: Kein Spaß-Overkill?nächster Artikel«Two and a half Men» kratzt erneut an der 20-Prozent-Marke

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung