Quotencheck

«Besser essen»

von  |  Quelle: ProSieben
38 Episoden flimmerten zwischen Anfang März und Ende April 2008 über die deutschen Fernsehschirme. Die Quoten waren gut.

In den ersten vier Monaten des Jahres 2007 setzte ProSieben auf die neue eigenproduzierte Doku-Soap «Besser essen» und fuhr über 68 Episoden rund 0,76 Millionen Fernsehzuschauer und einen Marktanteil von 6,2 Prozent ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen verbuchte der Sender 13,3 Prozent Marktanteil, die neue Staffel kam allerdings auf 14,0 Prozent. Jedoch gab es beim Gesamtpublikum einen kleinen Abschlag (6,1 Prozent), durchschnittlich sahen 0,69 Millionen Zuschauer zu.



Die erste neue Episode startete am 03. März 2008 mit 660.000 Fernsehzuschauern und Marktanteilen von 5,5 Prozent beziehungsweise 12,8 Prozent. Am nachfolgenden Tag stieg der Marktanteil auf gute 14,2 Prozent an, ehe er am Mittwoch wieder abfiel (13,2 Prozent). Bereits am Ende der Woche wurde ein vorläufiges Hoch mit 15,4 Prozent Marktanteil gemessen, insgesamt schalteten 0,87 Millionen Menschen die Fernsehsendung über das Essen ein.



In der zweiten Sendewoche wurde bereits ein neuer Rekord gemessen, denn «Besser essen» verzeichnete einen Marktanteil von 16,6 Prozent. Jedoch sank die Reichweite auf 0,79 Millionen Zuschauer. Zwar war ProSieben am Dienstag sehr erfolgreich, doch am Mittwoch holte der Sender beim jungen Publikum nur noch magere 11,7 Prozent. Doch angesichts der relativ guten Woche belief sich der Durchschnitt bei den fünf Werktagen bei 13,6 Prozent Marktanteil (14- bis 49-Jahren).



Die erfolgreichste Woche konnte ProSieben zwischen dem 07. und 11. April vorweisen, denn beim jungen Publikum fuhr man sagenhaft gute 15,0 Prozent Marktanteil ein. Die Reichweite kletterte auf bis zu 0,85 Millionen an, die Marktanteile beliefen sich bei den 14- bis 49-Jährigen zwei Mal bei 14,5 Prozent, 15,9 Prozent, 13,8 Prozent und zum Wochenabschluss noch einmal bei 16,4 Prozent Marktanteil.

Das beste Ergebnis verbuchte «Besser essen» am Montag, den 14. April 2008. Denn damals verfolgten 0,89 Millionen Menschen die einstündige Sendung, die werktags um 15.00 Uhr zu sehen war. Die Marktanteile lagen bei 8,1 Prozent sowie spitzenmäßigen 18,6 Prozent. Bei den verbliebenen Ausgaben plättscherten die Marktanteile mit 13,5 bis 15,2 Prozent recht unspektakulär im erfolgreichen Bereich dahin. Eine dritte Staffel hat der Fernsehsender ProSieben angesichts der guten Ergebnisse schon geordert.

Kurz-URL: qmde.de/27269
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGünther Jauch bleibt der beliebteste Moderatornächster ArtikelStaffel sechs: Evolution bei den RTL-«Superstars»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung