Quotennews

Lena vs. Lena überzeugt auch in der Wiederholung

von   |  2 Kommentare

Das Damenduell bei «Schlag den Star» verhilft ProSieben glatt doppelt zu guter Quote: Nach der beachtlichen Liveausstrahlung am Samstagabend findet auch die Sonntagswiederholung Zuspruch.

Zwei Frauen mit ProSieben-Vergangenheit und demselben Vornamen, ein bewährtes Wettbewerbsshowkonzept, zwei erfolgreiche Ausstrahlungen: Nachdem «Schlag den Star» am Samstagabend mit seinem Liveduell Lena Meyer-Landrut gegen Lena Gercke stattliche Quoten einfuhr (mehr dazu), ging es für diese Erfolgsgeschichte am Sonntag in Runde zwei. Ab 12.15 Uhr setzte ProSieben auf die Wiederholung des XXL-Showvergnügens und fuhr damit tolle 7,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum ein.

Die Reichweite belief sich auf 0,89 Millionen Interessenten ab drei Jahren, darunter befanden sich 0,49 Millionen Werberelevante. In der Zielgruppe landete der nachmittägliche Rerun der von Elton moderierten «Schlag den Star»-Ladies-Night bei sehr guten 12,1 Prozent Marktanteil.

Bei Jung und Alt lief die Wiederholung von "Lena vs. Lena" somit besser als jede andere «Schlag den Star»-Wiederholung seit dem 3. August 2014. Interessanterweise stand auch damals ein Frauenwettstreit auf dem Programm: Annica Hansen duellierte sich am Abend zuvor beim (zu jener Zeit noch als Aufzeichnung präsentierten) Showformat mit Larissa Marolt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93299
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKlar: «Tatort» holt sich den Tagessiegnächster ArtikelRekordreichweiten für die 2. Bundesliga bei Sky Sport
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Blue7
22.05.2017 13:14 Uhr 1
Tja so ist das wenn man halt man wirklich Leute zeigt die man nicht jede 5min irgendwo im TV sieht, dann sieht der Zuschauer auch mal zu.
Florence
22.05.2017 14:34 Uhr 2
Also an mangelnder medialer Präsenz der beiden Lenas in der jüngeren Vergangenheit, dürfte das Zuschauerinteresse nicht unbedingt begründet sein, denn da gab es zuletzt doch einige Kandidaten die deutlich weniger in Erscheinung traten.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung