Soap-Check

5555: Ein fast vergessenes Soap-Jubiläum?

von

Zur 5.555 Jubiläumsausgabe der RTL Sendung «Unter Uns» am Dienstag sammelt Quotenmeter.de interessante Fakten rund um die Kult-Soap.

Wussten Sie, dass..?

  • die Serie bis Sommer 2000 in Hürth bei Köln gedreht wurde und dann nach Ossendorf umzog? Mit dem Umzug wurden auch etliche neue Kulissen und ein festes Außenset eingeführt.
  • der Tod von Figur Wolfgang Weigel vor acht Jahren eine neue Ära in der Serie beginnen ließ? Die Macher führten neue visuelle und erzählerische Elemente ein und passten das Logo an. Fünf Jahre später wurde der Look nochmals großflächiger überarbeitet.
  • dass mit Guido Reinhardt, der «Alles was zählt» erfand und sich dann über zehn Jahre darum kümmerte, sich seit 2017 hauptsächlich auf «Unter Uns» fokussiert und die Serie in eine Zukunft führen will? Er arbeitet dabei eng mit den Head-Autoren Martin Wiesenhöfer und Katrin Esser zusammen. Esser etwa war früher auch bei «Alles was zählt» tätig.
5.555 Folgen sind ein Meilenstein, von dem die meisten Serienproduzenten träumen. Bei einer gesamten Sendedauer von 22 Jahren sind das durchschnittlich 252 Folgen im Jahr. Eine derartige Konstante in der deutschen Fernsehlandschaft zu sein, bedeutet Arbeit. Die 5.555 Folgen der RTL-Soap «Unter Uns» wurden in rund 5.200 Tagen von UFA Serial Drama produziert.

Doch wie hält man eine Soap von solch einem monumentalen Ausmaß frisch? Was tun, damit der Zuschauer das Interesse an den Charakteren und Geschichten nicht verliert? Wie viele Veränderungen, Schicksalsschläge und persönliche Erkenntnisse kann man einem Charakter als Autor zumuten? Die UFA Serial Drama Schreiber fanden früh eine brillante Lösung. «Unter Uns» rotiert nicht nur Nebencharakter und Statisten: Auch Hauptdarsteller müssen das Rampenlicht des Öfteren mit Neuankömmlingen teilen oder ganz darauf verzichten wenn ihre Zeit gekommen ist. «Unter Uns» erkundete in den 22 Jahren bisher die Leben von fast 200 Personen.

Natürlich bleibt trotz der ständigen Veränderungen doch einiges beim Alten in der Serie. Die fiktive Schillerallee 10 ist seit Anbeginn der Serie ein fester Bestandteil: Genau wie Petra Blossey, deren Charakter schon seit Folge 1 mit dabei ist. „Es gibt nur wenige, die eine so lange Zeit durchstehen“, verkündete die Schauspielerin stolz in Bezug auf das kommende Jubiläum. Auch Isabell Hertel, bekannt als Ute Fink seit Folge 40, empfindet den Erfolg der Serie als „der reine Wahnsinn“.

Das solch eine große Besetzung die Produktionsfirma auch vor unglaubliche logistische Aufwände stellen belegen offizielle Zahlen. Laut RTL befinden sich 15.000 Einzelteile in der Garderobe der Produktion. Denn der erste Amts-Akt eines jeden «Unter Uns»-Darstellers ist das Shoppen gehen. Denn ein Charakter braucht natürlich auch eine extensive Sammlung an Outfits, die natürlich unter der Beaufsichtigung der Kostümbildner ausgesucht werden. Kaum verwunderlich, dass eine Serie die in Köln spielt auch einen Karnevalsfundus besitzt. Mit rund 200 Kostümen wäre es für die Serie kein Problem an jedem beliebigen Tag des Jahres eine Karnevalsfolge zu drehen.

Nach dem Erfolg von «GZSZ», der ersten täglichen Serie im deutschen Fernsehen, wollte man bei RTL das Erfolgsrezept unbedingt wiederholen: und das vor dem Konkurrenten ARD. Das Ganze gelang am 28.11.1994, als die Serie 33 Tage vor der ARD Produktion «Verbotene Liebe» durchstartete. Seitdem schafft es die Soap-Opera ein stabiles Publikum täglich aufs Neue in ihren Bann zu schlagen. Der größten Beliebtheit erfreut sich die Serie unter den 14 bis 29 jährigen Frauen.

In der klassischen Zielgruppe, also bei den 14- bis 49-Jährigen holt die Serie bis dato im Jahr 2017 13,1 Prozent Marktanteil. Die erfolgreichste Woche des noch recht frisches Jahres war übirgens die vom 13. bis 17. Februar: Auf 15,3 Prozent kamen die Geschichten der Schillerallee in dieser Zeit. Eine Folge schaffte sogar den Sprung über die 18-Prozent-Marke und war somit die quotenstärkste seit Sommer 2016. Die Quote der Serie blieb im Langzeittrend stabil. In den Jahren zwischen 2014 und 2016 lagen die Zielgruppen-Werte absolut konstant bei zwischen 13,4 und 13,5 Prozent Marktanteil und somit immer ein kleines Stück über dem Senderschnitt der Kölner.

Und was passiert nun zum Jubiläum in der Schillerallee? Rufus will einfach nur in Ruhe sein letztes Kapitel fertig schreiben. Doch erst wird er von KayC dabei gestört und dann taucht auch noch die eifersüchtige Britta auf. Trotz aller Widrigkeiten kann er seinen Roman endlich zu Ende bringen. Neugierig will Britta das letzte Kapitel lesen, doch Rufus untersagt es ihr. Britta hält sich natürlich nicht an das Verbot und ist zutiefst getroffen, als sie das Ende liest. Denn getrieben von ihrer Eifersucht glaubt sie in dem Ende einen Beweis für Rufus´ Affäre mit KayC gefunden zu haben.

Paco blickt angespannt in die Zukunft. Die Schulden, die er durch die Reparatur der Turnhalle hat, lasten schwer auf seinen Schultern. Derweil hat Ringo eine Idee, wie er die gesamten Schulden auf einen Schlag loswerden kann: Paco wird das Gesicht einer neuen Sportkampagne. Als er Paco diesen Plan stolz präsentiert und hofft, damit ihre Freundschaft retten zu können, erteilt Paco ihm eine klare Absage. Er will weder Ringos Freundschaft, noch will er ihn weiter als Partner in der Turnhalle. Das sieht also nicht nach dem ganz großen Event aus. Wiederholt wird die Serie übrigens montags bis freitags um 9 Uhr bei RTL sowie auf unterschiedlichen Sendeplätzen bei Pay-Sender RTL passion. Die aktuellen Folgen sind dort um 9.25 Uhr, 12.40 Uhr und 22.15 Uhr zu sehen. Im Tagesprogramm werden zudem alte Folgen gezeigt. Hier ist der Sender gerade bei den Folgen um 2380, die vor 13 Jahren hergestellt wurden.

Was damals passierte? „Kati ist nach dem Kuss mit Paco ziemlich verwirrt. Als sie sieht, was der Kuss bei Anna angerichtet hat, macht sie sich Vorwürfe. Und während Paco und Kati sich gegenseitig versichern, dass der Kuss nichts zu bedeuten hatte, macht Irene Anna klar, dass ihr Liebeskummer nicht als Entschuldigung für alles gelten kann... Ute ist erleichtert, als es ihr wieder gelingt, Daniela zu einem Treffen mit Rolf zu überreden. Sie fühlt sich bestätigt in ihrem Versuch, die zwei zusammenzuführen, als sie sieht, wie allein Rolf ist und wie liebevoll er ein kleines Mädchen im Schiller tröstet. Ute spricht ihn erneut auf Daniela an und rückt diesmal mit der Wahrheit raus“, wirbt RTL passion.

Zurück aber zu Folge 5555: Diese wurde übrigens schon am 18. November 2016 gedreht.

Kurz-URL: qmde.de/91451
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wer wird Millionär?»-Publikumsspecial kommt gut annächster Artikel«Lethal Weapon»: Leichte Verluste beim Gesamtpublikum
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung