Quotennews

Film-Duell: RTL schlägt sich am besten

von

Große Wiederverwertung am Tag des Pokalfinals: die privaten Sender setzen auf filmische Kost und fahren dank des Fußballs allesamt durchwachsene Werte ein.

Tagesmarktanteile 21.05.16

  1. Das Erste: 21,9%
  2. RTL: 11,8%
  3. Sat.1: 9,5%
  4. ProSieben: 7,2%
  5. VOX: 5,8%
  6. kabel eins: 4,4%
  7. RTL II: 4,3%
  8. ZDF: 4,1%
Marktanteil 14-49
Gleich vier Sender aus dem privaten Rundfunk kapitulierten vor dem quotenstarken DFB-Pokalfinale und schickten lediglich Re-Runs bekannter Filme in den Samstagabend. Am besten schlug sich noch RTL mit seinen Formaten. Der Klassiker «Dirty Dancing» erzielte bei RTL im Angesichts der Konkurrenz recht gute 8,2 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen sowie 5,1 Prozent beim Gesamtpublikum. Der Film mit Patrick Swayze darf auf insgesamt 1,44 Millionen Zuschauer zurückblicken, von denen 0,76 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Danach entschied sich RTL für einen harten Schnitt und schickte «Die 100 witzigsten RTL-Momente aller Zeiten» ins Rennen, das sogar noch Zuschauer hinzugewannen. 1,82 Millionen Zuschauer waren ab 22.11 Uhr mit von der Partie. Bei den Umworbenen führte das letztlich zu schönen 11,9 Prozent Marktanteil.

«Wir kaufen einen Zoo», das bereits zum vierten Mal bei den Rundfunkanstalten der ProSiebenSat.1-Gruppe auf Sendung ging, holte bei Sat.1 6,9 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. 1,19 Millionen insgesamt sowie 0,66 Millionen 14- bis 49-Jährige waren ab 20.15 Uhr mit von der Partie, was dem Drama mit Matt Damon und Scarlett Johansson 4,2 Prozent beim Gesamtpublikum einbrachte.

Der Stephen Chobsky-Film «Vielleicht lieber morgen» schnappte sich bei ProSieben unterdessen durchwachsene 5,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen sowie 2,3 Prozent des Gesamtpublikums. Dabei schalteten nur 0,63 Millionen ein, 0,48 Millionen waren im jungen Alter. Im Anschluss erzielte «Chronicle – Wozu bist du fähig» nur 4,6 Prozent, gegen Mitternacht holte die Free TV-Premiere des Horrorstreifens «The Apparition» trotz fehlender Fußball-Konkurrenz nur sehr schwache 5,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

«Kühles Grab», ein Thriller aus dem Jahr 2011, lockte bei VOX 0,85 Millionen vor die Fernsehgeräte, die zu 3,0 Prozent bei allen führten. Somit war der Streifen beim Gesamtpublikum sogar stärker als die Konkurrenz von ProSieben, die jedoch bei den Umworbenen zurückschlug. 0,46 Millionen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt, was zu schwächeren 4,9 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe führte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/85732
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEin durchwachsener Tag für das ZDFnächster ArtikelBrilliante Daytime für Sat.1
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Lauren Alaina tritt wieder vor die Kamera
Im Herbst wird es mit Lauren Alaina und Tyler Hynes romantisch Der Herbst bekommt mit "Roadhouse Romance" nicht nur eine romantische Komödie, sonde... » mehr

Surftipps

Lauren Alaina tritt wieder vor die Kamera
Im Herbst wird es mit Lauren Alaina und Tyler Hynes romantisch Der Herbst bekommt mit "Roadhouse Romance" nicht nur eine romantische Komödie, sonde... » mehr

Werbung