Quotennews

ProSieben MAXX überzeugt mit Anime-Abend

von

Das Experiment ist gelungen: die Animes bei ProSieben MAXX überbieten auch in der Primetime den Senderschnitt. Ebenfalls freuen dürfen sich sixx und Tele 5.

Durchschnittliche Werte der Sender

  • ProSieben MAXX: 0,7% / 1,3%
  • sixx: 0,9% / 1,4%
  • Tele 5: 0,9% / 1,0%
Zuschauer ab 3 / Marktanteil 14-49
Ein Experiment wagte der Männersender ProSieben MAXX am Mittwochabend. Die Zeit zwischen 20.15 Uhr und 23.00 Uhr sollte zeigen, ob Anime im Abendprogramm ein großes Publikum anziehen kann. Bisher tagsüber noch nicht gezeigte Folgen von «Naruto Shippuden: Chicara Arc» sendere MAXX über den Äther. Die sechs Ausgaben erzählten einen fortlaufenden Handlungsstrang. Die beiden wichtigen Primetime-Ausgaben kamen auf schöne 1,8 sowie 1,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Angesichts des Senderschnitts in Höhe von 1,3 Prozent durchaus zufriedenstellende Werte. Jeweils 0,17 Millionen Zuschauer waren im jungen Alter, wobei zuerst 0,25, danach 0,23 Millionen einschalteten. Beim Gesamtpublikum hatte das leicht überdurchschnittliche 0,9 sowie 0,8 Prozent Marktanteil zur Folge.

Darüber hinaus verlegte der Sender seine nächtliche Anime-Schiene um eine Stunde nach vorne und begann direkt nach «Naruto» mit den neuen Serien «Seraph of the Ende» und «The Testament of Sister New Devil». Diese erreichten zu später Stunde sehr gute 2,2 sowie 2,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Auf Bewährtes setzte hingegen sixx. Am späten Abend begann die neue Staffel «Paula kommt – Sex und Gute Nacktgeschichten» und erreichte hiermit ab 22 Uhr starke 2,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Eine neue Ausgabe «Frauendingsbums» übersprang gegen 23.15 Uhr mit tollen 3,4 Prozent Marktanteil den Senderschnitt um das Zweieinhalbfache. 0,21 sowie 0,17 Millionen waren im jungen Alter.

Bei Tele 5 überzeugte derweil «Das Gespenst von Canterville» mit tollen 2,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Zum Vergleich: der Senderschnitt liegt in aller Regel bei 0,9 Prozent. 0,76 Millionen schalteten insgesamt ein, wovon 0,19 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. In der werberelevanten Zielgruppe fuhr Tele 5 hiermit starke 1,9 Prozent ein, die den Schnitt in dieser jungen Zielgruppe verdoppelten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/85523
Finde ich...
super
schade
97 %
3 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEM in Sat.1: Und ‚Icke‘ ist auch dabeinächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Mängelexemplar»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung