Köpfe

Swing-Sänger Roger Cicero ist tot

von

Im Alter von gerade einmal 45 Jahren ist der erfolgreiche deutsche Musiker an den Folgen eines Hirnschlags verstorben. Im April hatte er ursprünglich eine neue Tournee starten wollen.

Der deutsche Musiker Roger Cicero ist tot. Der 45-Jährige verstarb am Donnerstag vor Ostern plötzlich und unerwartet an den Folgen eines schweren Hirnschlags, nachdem er kurz zuvor noch im Bayerischen Fernsehen einen Live-Auftritt absolviert hatte. Er hinterlässt einen sieben Jahre alten Sohn. Sein Management bittet ausdrücklich darum, auf Wunsch der Familie von Kondolenzbriefen Abstand zu nehmen und verweist stattdessen auf die Möglichkeit einer Spende an die Organisation Save the Children, die Cicero jahrelang unterstützte.

Die Nachricht von Ciceros Tod kommt für die Öffentlichkeit auch dahingehend völlig überraschend, dass der Swing-Musiker in den vergangenen Wochen auf Promo-Tour für sein neues Album "Cicero Sings Santana" gegangen ist. Im April hätte er auf Tournee gehen sollen, zudem war er für den diesjährigen «Echo» nominiert.

Roger Cicero gehörte zu den wenigen Musikern, die über Jahre hinweg mit der Musikrichtung Swing hierzulande Erfolge bei einem breiteren Publikum feierten. Er galt als einer der tonal sichersten Sänger unseres Landes, hatte Deutschland 2007 beim «Eurovision Song Contest» vertreten und nahm unter anderem auch an der ersten Staffel der VOX-Show «Sing meinen Song» teil.

Kurz-URL: qmde.de/84630
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kino-Kritiker: «The Finest Hours»nächster ArtikelNeue Drittsendezeiten in Sat.1 sind heiß begehrt
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika