TV-News

ARD-Vorabend: Von «Akte Ex» zu «Alles Klara»

von

Dienstags setzt Das Erste – den mauen Quoten zum Trotz – auch weiter auf Schmunzel-Krimiware.

Immerhin: Mit 7,4 Prozent Marktanteil gelang dem ARD-Dienstagskrimi «Akte Ex» (18.50 Uhr) in der vergangenen Woche der zweitbeste Marktanteil in der Formatgeschichte. Und dennoch zeigen die Quoten, die zuletzt – beflügelt durch «Gefragt – gejagt» - stiegen, dass noch etwas Luft nach oben ist am Vorabend des Ersten. An den Schmunzelkrimis, die dienstags und mittwochs laufen, will die Programmführung weiter festhalten.

Ab Ende März kehrt dienstags somit eine Serie zurück, die zuletzt lange pausierte: «Alles Klara» mit Wolke Hegenbarth in tragender Rolle. Sie spielt darin wieder die Sekretärin Klara, die sich bei der Mörderjagd viel besser anstellt als bei ihrem langweiligen Schreibtischjob. Waren die vorherigen Staffeln der Serie donnerstags zu sehen (wo jetzt «Die jungen Ärzte» gesetzt sind), läuft das Format künftig also dienstags um 18.50 Uhr, beginnend am 29. März.

Angekündigt sind acht neue Episoden. Zu schlagen gilt es dann den bisherigen Rekord, 7,8 Prozent im Gesamtmarkt, ermittelt im Jahr 2012 bei der Premiere der Serie. 1,86 Millionen Zuseher insgesamt sind der bisherige Reichweiten-Rekord.

Kurz-URL: qmde.de/83940
Finde ich...
super
schade
74 %
26 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Gefragt - Gejagt»nächster ArtikelKeine finale Aufbruchsstimmung bei «The Good Wife»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung