Quotennews

RTL II-Nachmittag macht Probleme, Primetime durchwachsen

von

Dass die Datingshow «Next, Please!» zurückgeholt wurde, entpuppte sich aus Quotensicht als Fehlgriff. Abends fielen die Quoten höchstens mittelmäßig für die Dokus aus.

Mit leichten Änderungen versah RTL II sein Nachmittagsprogramm für 2016. So kehrte die Datingshow «Next, Please!» für eine werktägliche Ausstrahlung auf dem 16-Uhr-Slot zurück. Mit gerade einmal 4,6 Prozent Marktanteil in der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen missglückte der Start vollends, doch Ausgabe zwei machte es sogar noch schlimmer:

So sank die Quote bei den Umworbenen am Dienstag auf noch miesere 3,2 Prozent. Die Gesamtreichweite verschlechterte sich von 0,26 auf 0,19 Millionen. «Hilf Mir! Jung, pleite, verzweifelt…» war ab 14 Uhr mit einer Doppelfolge nicht über 3,8 sowie 2,9 Prozent hinausgekommen.

In der Primetime erreichte «Zuhause im Glück» allenfalls mäßige 5,7 Prozent bei den Umworbenen; 1,50 Millionen sahen insgesamt zu. In der Woche davor wurden noch 1,69 Millionen aller Fernsehenden sowie 7,9 Prozent der Werberelevanten unterhalten. «Die Bauretter» legten dagegen zu und brachten 6,1 Prozent zustande. Zuletzt hatte es hierfür Mitte November 2015 nur zu 5,5 Prozent gereicht.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/83013
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«akte» kommt besser ins neue Jahrnächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Louder Than Bombs»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung