TV-News

VOX lässt am Vorabend «Makler gegen Makler» antreten

von

Schon ab Januar schraubt der Kölner Privatsender ein wenig an seinem Vorabendprogramm und gönnt «mieten, kaufen, wohnen» eine kleine Pause.

Quoten von «mieten, kaufen, wohnen»

Im Dezember erzielte «mieten, kaufen, wohnen» maximal zehn Prozent Marktanteil bei den werberelevanten 14- bis 49-Jährigen. Schlimmstenfalls kamen nur fünf Prozent zustande. Zwischen 0,88 und 1,17 Millionen aller Fernsehenden schalteten die 18-Uhr-Doku ein.
Bereits ab dem 11. Januar kommenden Jahres wird VOX seine Makler-Doku «mieten, kaufen, wohnen» aussetzen lassen – und sie gegen eine andere Makler-Doku ersetzen. Diese nennt sich «Makler gegen Makler» und ist eine Art Wettbewerb unter den Immobilienprofis aus erstgenanntem Format.

Das Prinzip: Zwei Kollegen besichtigen zwei ihnen völlig unbekannte Immobilien. Anschließend müssen die Makler ihre Einschätzung abgeben: Wie groß ist die Wohnfläche, wie viel bezahlen die Bewohner und wer wohnt hier überhaupt? Wer am nächsten dran ist, gewinnt.

Für sechs Ausgaben, also bis einschließlich Montag, den 18. Januar, wird die Produktion den 18-Uhr-Slot von VOX besetzen. Möglicherweise gelingt es so, dem Mutterformat neues Leben einzuhauchen.

Kurz-URL: qmde.de/82906
Finde ich...
super
schade
22 %
78 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFiktion wird Realität: HR serviert «Tatort»-Biergulaschnächster ArtikelMotorvision TV widmet sich den «DreamCars»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung