TV-News

Erstmals im deutschen TV: Live-OP am offenen Gehirn

von

Ende Oktober werden Abonnenten von National Geographic erstmals überhaupt die Möglichkeit haben, einer Hirn-OP live zuzusehen. Das makaber klingende Event läuft allerdings in der tiefen Nacht.

«Gehirn-OP live» ist großartiges Fernsehen. Wir bringen erstmals medizinischen Fortschritt live in die deutschen Wohnzimmer. Die Welt von National Geographic Channel ist und macht neugierig. So gehen wir auch mit diesem Programm ganz neue Wege und bieten unseren Zuschauern neue Erkenntnisse. Während der gesamten Sendung erläutert ein Experten-Team den heutigen Stand der neurochirurgischen Forschung und erklärt Ablauf und Hintergrund der gezeigten Operation. Auf diese Weise werden die wissenschaftlichen Aspekte erlebbar gemacht und verständlich aufbereitet.“
Axel Gundolf, Channel Director National Geographic Channel
Zwei Stunden lang als großes "Live-Event" dabei zusehen, wie ein Mensch am offenen Gehirn operiert wird - klingt zunächst einmal wie der Inhalt einer makaberen Mediensatire, die sich mit der Pietätarmut der Branche auseinandersetzt. National Geographic jedoch meint es offenbar ernst mit diesem Vorhaben und wirbt explizit mit einer Live-Übertragung aus dem University Hospital Case Medical Center in Cleveland/Ohio, von wo aus das Live-Signal in alle Welt hinaus gesendet wird.

Aufgrund der Zeitverschiebung müssen deutsche Zuschauer allerdings bis 2 Uhr nachts wachbleiben, wenn sie in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober live vom Fernseher aus dabei sein möchten - oder bis zum Abend warten, wo das ungewöhnliche Spektakel noch einmal um 21 Uhr ausgestrahlt wird. Auf einen deutschen Kommentar verzichtet man, alles wird im englischen Originalton gezeigt.

Übertragen wird die OP eines Erwachsenen, den seine Krankheit stark einschränkt und der sich durch den Eingriff erhofft, wieder an Lebensqualität zu gewinnen. Während des Eingriffs ist er bei vollem Bewusstsein und soll sogar verschiedene Aufgaben und Tests lösen. Neben der eigentlichen Operation sollen Experten dem Zuschauer Hintergrundinformationen liefern, um ein tieferes Verständnis für das menschliche Hirn zu ermöglichen.

Live-OP im Fernsehen: Wie stehen Sie dazu?
Empfinde ich als sehr sinnvoll und richtig.
32,4%
Das geht gar nicht, ethisch extremst fragwürdig.
26,8%
Kritisch, aber bei einer guten Umsetzung keine schlechte Idee.
40,8%

Kurz-URL: qmde.de/81224
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBei kabel eins heißt es: «Achtung Baustelle!»nächster ArtikelNach dem Krisen-Start 2015: «Unter Uns» entdeckt die Quoten-Konstanz
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung