Primetime-Check

Samstag, 26. September 2015

von

Wie schnitt das Dreierpack von der ZDF-Krimiserie «Blochin» zur besten Sendezeit ab? Welche Quoten holten die «7 Zwerge» bei VOX? Dies und mehr im Primetime-Check…

Mit 4,36 Millionen Zuschauern insgesamt und 16,1 Prozent Marktanteil wurde «Das Supertalent» von RTL bei allen Fernsehenden ab drei Jahren Primetime-Sieger. Denselben Titel behielt man in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen: Aus 2,05 Millionen Umworbenen resultierten 21,4 Prozent Marktanteil. «Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt» kostete der Castingshow im Vergleich zur Vorwoche allerdings ein paar Zuschauer. 1,58 Millionen ab drei Jahren entschieden sich für die ProSieben-Show, was zu 6,6 Prozent beim Gesamt- respektive 14,7 Prozent beim Zielpublikum führte. Das Erste wurde mit «Verstehen Sie Spaß?» Zweiter beim älteren Publikum. 4,15 Millionen sahen sich die Versteckte-Kamera-Show mit Guido Cantz an, womit 15,2 Prozent am Gesamtmarkt einhergingen. 0,94 Millionen Jüngeren bescherten dem öffentlich-rechtlichen Sender außerdem 9,8 Prozent Marktanteil.

Beim ZDF gingen drei Folgen der neuen Krimiserie «Blochin – Die Lebenden und die Toten» mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle on Air. Zwischen 3,10 und 3,15 Millionen sahen sich die Folgen an, was Marktanteile von 11,0 bis 13,1 Prozent zur Folge hatte. 7,9, 8,0 und schließlich 9,2 Prozent standen bei den 14- bis 49-Jährigen auf dem Papier. Zum Vergleich: Der Serien-Auftakt vom Freitag verzeichnete exakt vier Millionen Zuschauer. Sat.1 hatte indes mit «Thor» und «Fantastic Four – Rise of the Silver Surfer» zu kämpfen. Mehr als 6,7 sowie 7,2 Prozent waren in der Zielgruppe damit nicht möglich. Die absolute Zuschauerzahl belief sich zuerst auf ernüchternde 1,38 Millionen, dann auf 1,08 Millionen. VOX lag demnach knapp über Sat.1 um 20.15 Uhr: Die Komödie «7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug» unterhielt dort nämlich 6,8 Prozent der Werberelevanten. 1,33 Millionen schauten insgesamt zu, was 4,7 Prozent Marktanteil entsprach.

Ziemlich mau präsentierte sich kabel eins, wo zwei Re-Runs von «Navy CIS» zunächst nicht über 3,7 und 4,2 Prozent in der Zielgruppe hinauskamen. Die Zuschauerzahlen betrugen eine Million und 1,13 Millionen. Erst mit «Navy CIS: L.A.» und «Numb3rs – Die Logik des Verbrechens» wurden freundlichere Ergebnisse in Höhe von 5,1 beziehungsweise 5,4 Prozent erfasst. Großer Verlierer des Abends wurde RTL II, wo «Das geheime Fenster» bei 2,3 Prozent Zielgruppen-Marktanteil stecken blieb. Gerade einmal 0,45 Millionen wollten den Spielfilm sehen, 0,22 Millionen davon waren im werberelevanten Alter.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/81019
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Popstars» endgültig am Bodennächster ArtikelFilmcheck: «The Italian Job»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung