Quotennews

Sarah Connor verleiht «Popstars» keine Flügel

von

Auch ein Besuch von Chartstürmerin Sarah Connor hilft «Popstars» bei RTL II nicht aus dem Quotentief. Selbst die x-te «Spider-Man 2»-Wiederholung bei kabel eins konnte nicht geschlagen werden.

Bei RTL II und Brainpool dürfte heute Morgen wohl keine Feierlaune vorherrschen. Denn selbst mit Promibonus weiß sich «Popstars» nicht zu erholen. Am Montagabend schaute der deutsche Popstar Sarah Connor vorbei, um den Teilnehmerinnen ein Vocalcoaching zu geben. Darüber hinaus wurde den musikalischen Jungtalenten die Aufgabe erteilt, Lieder aus Connors aktuellem Album einzustudieren. 0,44 Millionen Umworbene zeigten Interesse daran, womit die dritte Ausgabe der aktuellen «Popstars»-Staffel gerade einmal maue 4,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe generierte.

Die somit eingeholte Verbesserung von 0,1 Prozentpunkten gegenüber der Vorwoche ist viel zu wenig. Am 17. August startete die neue «Popstars»-Staffel noch mit sehr guten 7,2 Prozent Marktanteil. Der Sinkflug in der Folgewoche ließ RTL II kurzfristige Konsequenzen in der Programmgestaltung ziehen. Unter anderem flog die «Popstars»-Wiederholung aus dem Programm, zudem nahm man die neue Simon-Gosejohann-Show «Fake Reaction» aus der Schusslinie (mehr dazu).

Beim Gesamtpublikum wurden ab 20.15 Uhr übrigens 0,69 Millionen «Popstars»-Freunde gemessen. Dies kam einer Sehbeteiligung von mageren 2,6 Prozent gleich. Im Anschluss schuf «Traumfrau gesucht» keine nennenswerte Abhilfe: Bei 0,50 Millionen Neugierigen holte die Kuppeldoku 2,8 Prozent Marktanteil insgesamt. Die Werberelevanten waren nur zu 4,6 Prozent mit an Bord.

Wie mager es für RTL II Lief, zeigt ein Blick auf kabel eins: Dort holte die x-te Wiederholung von «Spider-Man 2» bei den Fernsehenden ab drei Jahren maue 2,7 Prozent Marktanteil, in der umworbenen Zielgruppe kletterte „die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft“ zu leicht unterdurchschnittlichen 4,8 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80476
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Deadline Day» lässt Sky-Quoten steigennächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 31. August 2015
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung