Quotennews

Fußball: BVB und ARD triumphieren

von

Mit König Fußball im Programm glückte dem Ersten am Donnerstagabend erwartungsgemäß der Versuch, mehr Zuschauer als jedes andere Programm anzulocken.

Sieger der UEFA Europa League

  • 2014/15: FC Sevilla
  • 2013/14: FC Sevilla
  • 2012/13: FC Chelsea
  • 2011/12: Atlético Madrid
  • 2010/11: FC Porto
  • 2009/10: Atlético Madrid
  • 2008/09: Schachtar Donezk
  • 2007/08: Zenit Sankt Petersburg
  • 2006/07: FC Sevilla
  • 2005/06: FC Sevilla
Für den Fußballbundesligisten Borussia Dortmund gestaltete sich die vergangene Saison nach zwei Meister- und Vizemeistertiteln in Folge recht enttäuschend. Die Hinrunde beendete der Verein auf einem der hinteren Plätze, wobei nach einer Aufholjagd noch der finale Sprung auf den siebten Tabellenplatz gelang – und der Einzug ins DFB-Pokal-Finale, das gegen Wolfsburg verloren ging. Entsprechend durfte man auf die Leistung des Teams im ersten Heim-Pflichtspiel der Saison gespannt sein, das sich am Donnerstag an das Eins-zu-Null gewonnene Hinspiel gegen den österreichischen Wolfsberger AC anschloss, live im Ersten gezeigt wurde und dem Sender erwartungsgemäß hervorragende Einschaltquoten bescherte.

Das Duell im Rahmen der dritten Qualifikationsrunde für die «UEFA Europa League» entschied Dortmund mit Fünf-zu-Null klar für sich – wie auch Das Erste, das der Konkurrenz gleichsam keine wirkliche Chance ließ. Hatte zum Hinspiel noch Sport1 von den Übertragungsrechten profitiert und damit überragende 2,40 Millionen und 9,3 Prozent für den Spartenkanal generiert, schalteten nun 4,70 Millionen und 19,5 Prozent des Gesamtpublikums das Spiel im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ein.

Aus den Reihen der Jungen interessierten sich 1,14 Millionen, die sehr gute 14,0 Prozent entsprachen. Die Berichterstattung vor und nach dem Spiel kam auf 3,65 Millionen und 16,4 Prozent insgesamt sowie 0,86 Millionen und 11,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Die Halbzeitpause nutzten 4,25 Millionen und 17,0 Prozent aller Fernsehenden, um sich von den «Tagesthemen» informieren zu lassen.

Die Jungen wurden zu 1,08 Millionen und 12,9 Prozent von der Nachrichtensendung angelockt. Nur teilweise profitieren konnte vom starken Vorprogramm «Panorama», da ab 22.45 Uhr ausgestrahlt wurde. 1,91 Millionen und 10,8 Prozent aus dem Gesamtpublikum schalteten ein, von den 14 bis 49 Jahre alten Zuschauern wurden 0,50 Millionen gemessen. Das entsprach einem leicht überdurchschnittlichen Marktanteil von 7,3 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/79983
Finde ich...
super
schade
88 %
12 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Sitcom «Mr. Robinson» startet solidenächster ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 6. August 2015
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung