Quotennews

«Tatort»: Lena Odenthals Sex-Fall überragt den Abend

von

Auch am Nachmittag lief es stark für Das Erste: Eine erneute Wiederholung der «Sissi»-Filme interessierte sowohl das Gesamtpublikum als auch die Jüngeren.

«Tatort»: Die Folgen im Giftschrank

  • «Der Fall Geisterbahn» (HR, 1972)
  • «Der gelbe Unterrock» (SWF, 1980)
  • «Mit nackten Füssen» (HR, 1980)
  • «Tod im Jaguar» (SFB, 1996)
  • «Krokodilwächter» (SFB, 1996)
  • «Wem Ehre gebührt» (NDR, 2007)
In Klammern: Jahr der Erstausstrahlung.
Am Montagabend ging Ulrike Folkerts alias Lena Odenthal wieder auf Verbrecherjagd – dieses Mal galt es zu klären, ob ein EU-Kommissar ein Zimmermädchen vergewaltigt hat, oder ob ihm jemand durch einen fingierten Skandal das Image zerstören möchte. Bei Jung und Alt war dieser «Tatort» überaus gefragt: 9,63 Millionen Zuschauer ab drei Jahren führten zu starken 27,9 Prozent Marktanteil und locker zum Tagessieg beim Gesamtpublikum. Und auch bei den Jüngeren winkte die höchste Reichweite des Tages.

2,54 Millionen 14- bis 49-Jährige verfolgten den von den Kritikern weitestgehend abgestraften Neunzigminüter. Somit ergatterte Das Erste zur besten Sendezeit hervorragende 20,2 Prozent Marktanteil. Ab 21.45 Uhr ging es für die öffentlich-rechtliche Anstalt dann abwärts.

«Ein Fall für Annika Bengtzon – Prime Time» holte nur noch leicht unterdurchschnittliche 11,3 Prozent bei allen Fernsehenden sowie mäßige 6,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Die Reichweite lag bei 3,00 respektive 0,61 Millionen Jüngeren. Direkt danach stürzten die «Tagesthemen» auf 8,3 und 4,8 Prozent Marktanteil.

Nachmittags lief es für den Sender dagegen brillant. «Sissi, die junge Kaiserin» und «Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin» lockten ab 13.30 Uhr respektive ab 15.10 Uhr 2,30 beziehungsweise 2,84 Millionen Nostalgiker an die Mattscheiben. 16,6 Prozent und 18,6 Prozent bei allen sowie 11,5 und 13,7 Prozent bei den Jüngeren dürften die Programmverantwortlichen sehr glücklich stimmen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/78440
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Pfingstmontag, den 25. Mai 2015nächster Artikel«Wolverine» metzelt sich zur Silbermedaille
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung