Trailerschau

Fury Road

von

Eine weitere Vorschau auf «Mad Max: Fury Road», ein umfeiertes deutsches Action-Drama und das Leben eines Beach Boys: Dies sind die Trailer der Woche.

«Mad Max: Fury Road»
Deutscher Start: 14. Mai 2015


Action-Poesie. Überwältigender Wahnsinn. Unvergleichlich. Die ersten Reaktionen auf George Millers Rückkehr ins Actiongenre sind euphorisch, und auch die Filmemacher sind optimistisch, dass «Mad Max: Fury Road» einschlagen wird: Tom Hardy steht aktuellen Berichten zufolge für drei weitere Teile unter Vertrag.

«Spy»
Deutscher Start: 4. Juni 2015


Melissa McCarthy, Jude Law und Jason Statham – wer hätte je gedacht, dass diese drei Persönlichkeiten je gemeinsam vor der Kamera stehen würden? «Brautalarm»-Regisseur Paul Feig versammelte das genannte Trio sowie Rose Byrne und Bobby Cannavale, um mit «Spy» eine Agentenkomödie zu verwirklichen, in der eine dralle CIA-Angestellte beweisen kann, was sie drauf hat. Frühe Kritikerreaktionen sind unerwartet positiv – ob der Film auch zum Kassenschlager wird?

«Victoria»
Deutscher Start: 11. Juni 2015


Regisseur Sebastian Schipper und Kameramann Sturla Brandth Grøvlen erhielten für dieses Actiondrama internationales Ansehen und sorgten zudem auf der Berlinale für Furore: Dieser 140-minütige Film wurde in nur einer einzigen Einstellung gedreht. Insgesamt brauchten sie und ihre Darstellercrew drei Anläufe, um alles perfekt im Kasten zu haben.

«Love & Mercy»
Deutscher Start: 11. Juni 2015


«12 Years a Slave»-Proudzent Bill Pohlad schwingt sich selbst auf den Regiestuhl und verfilmt das Leben des 'Beach Boys'-Mitglieds und -Songschreibers Brian Wilson. Den bahnbrechenden Auf- und Abstieg skizziert Pohlad mit den Hauptdarstellern John Cusack und Paul Dano, in weiteren Rollen sind Elizabeth Banks und Paul Giamatti zu sehen.

«Poltergeist»
Deutscher Start: 28. Mai 2015


Regisseur Gil Kenan und Produzent Sam Raimi trauen sich an den Horrorklassiker «Poltergeist» heran und bringen ihn mit diesem Remake in ein kontemporäres Setting. Die Hauptrollen dieses 3D-Schockers übernehmen Sam Rockwell, Rosemarie DeWitt, Saxon Sharbino, Kyle Catlett, Jared Harris und Kennedi Clements.

Kurz-URL: qmde.de/77368
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check, Freitag 3. April 2015nächster ArtikelDie Abkehr der «Anstalt» vom Satire-Mainstream

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung