US-Quoten

«Once Upon a Time» geht mit Serientief in die Winterpause

von

Kurz vor Weihnachten lief es für die Märchenserie so schwach wie nie. Die sechste Staffel von «Undercover Boss» startete derweil auf Vorjahresniveau.

Quotenübersicht

  1. NBC: 17,90 Millionen (17% 18-49)
  2. CBS: 9,08 Millionen (4% 18-49)
  3. FOX: 6,81 Millionen (17% 18-49)
  4. ABC: 5,97 Millionen (4% 18-49)
Nielsen Media Research
Nach zwölf Folgen hat sich die Märchenserie «Once Upon a Time» in die Winterpause verabschiedet und eine kleine Ruhephase ist offenbar bitter nötig, denn zuletzt gingen die Zuschauerzahlen spürbar zurück. Ende September war die vierte Staffel noch vor über neun Millionen Fans gestartet, zum Midseason-Finale blieben gerade mal noch 5,60 Millionen Menschen übrig. So schwach lief es für das Format noch nie. Fünf Prozent waren im werberelevanten Alter. Am ersten März kommenden Jahres wird ABC die Staffel fortsetzen. Im Anschluss präsentierte Barbara Walters «The 10 Most Fascinating People of 2014». Die Rankingshow lief schwächer als im Vorjahr, war mit 7,70 Millionen Zuschauern (4%) aber gefragter als «Once Upon a Time».

Bei NBC stand der Sonntag erneut im Zeichen einer NFL Football-Partie. Der Sender übertrug das Spiel der Dallas Cowboys gegen die Philadelphia Eagles. 21,82 Millionen Amerikaner schalteten ein. Bereits im Vorfeld stießen die Vorberichte auf ein großes Publikumsinteresse. In der Spitze saßen bis zu 16 Millionen US-Bürger vor dem Fernseher.

Auch FOX punktete mit einer Football-Übertragung und nahm einen Teil der Zuschauer mit in die Primetime. So kam eine Wiederholung der «Simpsons» auf 5,04 Millionen Zuschauer. Das ist ein Wert, den die gelbe Familie ohne Football-Unterstützung selbst mit Erstausstrahlungen nur noch selten erreicht. «Brooklyn Nine-Nine» war danach mit einer neuen Folge zu sehen und generierte 3,53 Millionen Fans (4%). «Family Guy» rutschte im Anschluss auf 3,14 Millionen Zuschauer, ehe «Bob's Burgers» noch 2,53 Millionen Menschen zum Einschalten animierte (3%).

CBS startete die sechste Staffel von «Undercover Boss». Nachdem das Format zuletzt am Freitagabend lief, durfte es sich nun am Sonntag ausprobieren. Im Anschluss an das Magazin «60 Minutes» (11,57 Millionen Zuschauer) generierte die Sendung 8,95 Millionen Fans, womit man sich in etwa auf Vorjahresniveau platzierte. Der Zielgruppenmarktanteil lag bei fünf Prozent. «The Mentalist» stürzte danach auf drei Prozent bei insgesamt 8,41 Millionen Zuschauern. «CSI» zählte zu späterer Stunde noch 7,41 Millionen Fans (4%).

Kurz-URL: qmde.de/75127
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Quizduell»-Rückkehr mit geänderten Regelnnächster ArtikelSoap-Check: «GZSZ» im Sinkflug?
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung