US-Quoten

Football nicht zu schlagen, «Simpsons» bei den Jungen stark

von

Die gelbe Familie profitiert von der liebsten Sportart der Amerikaner. Bei CBS zieht «Madame Secretary» - aber vor allem die älteren Semester.

Sonntagabend ist Football-Abend im amerikanischen Fernsehen. Der Sender NBC setzte sich mit einer NFL-Übertragung an die Spitze der Quotencharts: 16 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen wurden ab 20.30 Uhr ermittelt. Wegen der vielen lokalen Märkte steht die Gesamt-Reichweite noch nicht exakt fest. Ersten Schätzungen zufolge dürfte sie bei mehr als 15 Millionen Menschen gelegen haben. Die Vorberichte hatten in der ersten Stunde schon 6,28 Millionen, in der halben Stunde vor Beginn dann bei 14,44 Millionen gelegen.

FOX sendete bis 19.30 Uhr zunächst eine Verlängerung der Nachmittagspartie und generierte damit sogar 18 Prozent (17,67 Millionen). Die Verlängerung punktete direkt danach mit 9,46 Millionen Zusehenden und zehn Prozent Marktanteil. Der Football-Vorlauf tut auch den langlebigen «Simpsons» gut. Die gelbe Familie punktete mit acht Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Abgesehen von Live-Sport war keine andere Sendung am Sonntag bei den Jungen stärker. Insgesamt holte FOX mit Bart, Homer und Co. 6,64 Millionen Zuschauer.

Quotenübersicht

  1. NBC: 16,36 Mio. (14%)
  2. CBS: 11,03 Mio. (4%)
  3. FOX: 7,67 Mio. (8%)
  4. ABC: 6,31 Mio. (5%)
Zuschauer ab zwei Jahren, ZG 18 bis 49 Jahre
Der weitere Sitcom-Block, bestehend aus «Brooklyn Nine-Nine», «Family Guy» und «Bob’s Burgers» holte 4,5, 4,4 und 3,34 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren. Zwei Mal wurden fünf Prozent Marktanteil bei den Jungen erzielt, in der halben Stunde nach 21.30 Uhr noch vier Prozent. ABC erreichte mit einer zweistündigen Folge der Märchenserie «Once Upon a Time» ordentliche sechs Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen und eine Gesamtreichweite von 6,60 Millionen. Davor und danach lag die Quote bei vier Prozent.

Eröffnet wurde die Primetime mit «Americas Funniest Home Videos», das 6,73 Millionen Menschen erreichte, beendet wurde sie mit «Revenge» vor einer Audienz von 5,22 Millionen. CBS war vor allem bei den Älteren gefragt – bei den Jungen schwankten die Quoten zwischen drei und fünf Prozent, wobei das Magazin «60 Minutes» (12,46 Millionen insgesamt) noch am Besten abschnitt. «Madame Secretary», ein Neustart dieser Saison und «The Good Wife», punkteten mit je 12,71 Millionen Zuschauern – das beste Ergebnis des CBS-Abends. «CSI» kam in der 22.00-Uhr-Stunde auf 8,41 Millionen Zuseher.

Kurz-URL: qmde.de/74515
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Downton Abbey»nächster ArtikelZDFneo: Neue Reihe setzt auf Verbrechensprävention

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung