US-Quoten

«American Idol» und Olympia dominieren Abend

von

Die anderen Sender gaben sich der Sport- und Castingshow-Konkurrenz geschlagen und zeigten Wiederholungen.

Quotenübersicht

  1. NBC: 20,76 Millionen (16% 18-49)
  2. FOX: 11,42 Millionen (10% 18-49)
  3. CBS: 5,00 Millionen (3% 18-49)
  4. ABC: 3,59 Millionen (3% 18-49)
  5. CW: 0,92 Millionen (1% 18-49)
Nielsen Media Research
Aber auch «American Idol» hatte unter der übermächtigen Konkurrenz der Olympischen Winterspiele etwas zu leiden. Eine neue Ausgabe der Castingshow kam am Mittwochabend nämlich „nur“ auf 11,43 Millionen Zuschauer. In der vergangenen Woche saßen noch über 13 Millionen Menschen vor dem Fernseher. Auch der jetzt eingefahrene Zielgruppenmarktanteil fiel mit zehn Prozent ordentlich aus, aber ebenfalls etwas niedriger als vor sieben Tagen. Schuld sind die «Olympischen Winterspiele» bei NBC. Die versammelten auch diesmal wieder ein Millionenpublikum vor dem Fernseher. 20,77 Millionen Amerikaner schalteten ein. In der Zielgruppe reichte es für tolle 16 Prozent.

CBS wiederholte zum Start in die Primetime eine Folge der Sitcom «Mike & Molly» und begeisterte damit 4,74 Millionen Menschen (3%). Im Anschluss flimmerte «The Beatles: The Night That Changed America – A Grammy Salute» über die Bildschirme – eine Hommage an die Beatles, die schon am Sonntag bei CBS zu sehen war. Dementsprechend gering war das Interesse an der jetzigen Wiederholung. 5,06 Millionen Zuschauer waren dabei. Bei den 18- bis 49-Jährigen reichte es für drei Prozent. Am Sonntag bei der Erstausstrahlung sahen noch über 13 Millionen Menschen zu.

Bei ABC wurden die Zuschauer mit den altbekannten Comedy-Formaten unterhalten, doch auch die liefen zum Großteil nur mit Wiederholungen. «The Middle» generierte zum Start in die Primetime 4,96 Millionen Fans sowie vier Prozent in der Zielgruppe. «Suburgatory» fiel danach auf drei Prozent bei insgesamt 3,69 Millionen Zuschauern. «Modern Family» kam ab 21:00 Uhr auf 4,80 Millionen Zuseher (4%). Die einzige Erstausstrahlung bei ABC war die «Super Fun Night», doch die enttäuschte mit 3,50 Millionen Menschen sowie drei Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Auch «Nashville» blieb ab 22:00 Uhr mit 2,23 Millionen Zuschauern recht blass (2%). Der kleine Sender CW zeigte den Spielfilm «Best in Show» und fiel damit auf die Nase. Nur 0,92 Millionen Amerikaner sahen zu (1%).

Kurz-URL: qmde.de/69025
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHolländischem «Utopia» laufen die Zuschauer davonnächster Artikel«Modern Family» im finalen Aufwind
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung