Primetime-Check

Sonntag, 7. Juli 2013

von

Wieviele Menschen erreichte die Wiederholung des Münchner «Tatort»? Konnte «Ice Age» auf RTL punkten?

Die Wiederholung des Münchner «Tatort: Jagdzeit» ergatterte Rang eins bei den Primetime-Quoten in Bezug auf alle Zuseher am Sonntag. Batic und Leitmayr erreichten 6,08 Millionen Zuschauer insgesamt und somit 22,1 Prozent derer ab drei Jahren, 14,9 Prozent der Fernsehenden zwischen 14 und 49 standen letztlich als Interessierte fest. Ein weiterer Krimi folgte im Ersten: «Mankells Wallander: Das Leck» verbuchte im Anschluss gerade einmal noch 11,2 und 5,2 Prozent. Auf ProSieben zeigte man den Actioner «Unstoppable: Außer Kontrolle», der mit einem Gesamtpublikum von 2,68 Millionen, sowie sehr guten 9,8 und 18,4 Prozent den Sieg in der Zielgruppe einbrachte. «Machete» gelangte ab 22.25 Uhr auch zu tollen Werten von 10,3 und 17,7 Prozent.

Das ZDF wartete mit «Katie Fforde: Zum Teufel mit David» auf, wodurch ansehnliche Quoten von 16,3 Prozent insgesamt und 7,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erreicht wurden. Darauf informierten sich 5,40 Millionen Menschen der Fernsehnation durch das «heute-journal» des Mainzer Senders, welches zu beachtlichen Marktanteilen von 19,3 und 9,4 Prozent kam, bevor «Inspector Barnaby: Über den Dächern von Chattham» 15,9 und 7,8 Prozent zum Einschalten bewegte. 1,86 Millionen Menschen ließen sich von «Ice Age» auf RTL unterhalten. Daraus resultierten nur 6,8 Prozent Gesamtmarktanteil und ähnlich schwache 10,8 Prozent in der Zielgruppe. Das «Spiegel TV Magazin» verfolgten im Anschluss sogar nur noch 6,0 Prozent des Gesamtpublikums und 8,5 Prozent der Jüngeren.

Die üblichen drei US-Krimiserien sendete Sat.1 zur besten Sendezeit: «Navy CIS» holte um 20.15 Uhr noch die besten Werte mit 8,4 und 11,1 Prozent, die kalifornischen Kollegen von «Navy CIS: L.A.» kamen danach auf 2,23 Millionen Zuschauer und zu Marktanteilen von 7,9 und 10,1 Prozent. Abschließend verzeichnete «Hawaii Five-0» nur noch 8,1 Prozent bei Allen und 9,8 Prozent bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zusehern.

Kabel eins' Dokusoap «Mein neues Leben - hin & weg» konnte magere 2,7 und 3,9 Prozent für sich einnehmen, während «Abenteuer Leben» später zwar bessere, dennoch unterdurchschnittliche 3,6 und 4,6 Prozent generierte. Unterdessen setzte RTL II auf Katastrophendramas. «Die Wolke» lockte zunächst 1,21 Millionen Menschen an, was zu ordentlichen Marktanteilen von insgesamt 4,4 und 8,5 Prozent bei den Werberelevanten führte. Danach erreichte «Der Sturm» Quoten von 4,2 und 7,1 Prozent. Auf VOX füllte einmal mehr «Promi Shopping Queen» die Primetime, wovon sich 5,8 Prozent insgesamt und 10,0 Prozent der jüngeren Bevölkerung berieseln ließen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/64793
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJahrhundertspiel von kabel eins schwächer als 2012nächster Artikel«Welt der Wunder» mit schwächster Reichweite seit Langem
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung