Quotennews

«Breaking Bad»: Quoten kaum messbar

von

So hat sich das RTL Nitro sicher nicht vorgestellt: Der neue Serienabend lief fast durchgehend viel zu schwach. «Breaking Bad» startete desaströs.

Während zahlreiche Kritiker «Breaking Bad» als beste Serie aller Zeiten bezeichnen, war das Format hierzulande noch nie ein Hit. Zuletzt war die AMC-Serie beim Kultursender arte zu sehen, wo sie unter der Ein-Prozentmarke vor sich hin dümpelte. Ende des letzten Jahres schnappte sich nun RTL Nitro die Rechte an der Qualitätserie und begann diese am Freitagabend noch einmal von Anfang an auszustrahlen. Mit den Quoten wird die Station zu Anfang allerdings ganz und gar nicht zufrieden sein können, da die erste Folge lediglich 0,01 Millionen Zuschauer ab drei Jahren erreichte. Das bedeutete für den kleinen Sender ab 22 Uhr einen nicht messbaren Gesamtmarktanteil von 0,0 Prozent – ein Desaster.

Zum Vergleich: Der Senderschnitt lag zuletzt bei rund 0,5 Prozent. Beim jungen Publikum konnte die GfK ebenfalls keinen Quotenausschlag ermitteln, 0,00 Millionen Zuschauer stehen hier in den Quotentabellen. Der Senderschnitt des noch jungen Senders lag zuletzt bei rund 0,7 Prozent. Kaum eine Veränderung zeigte sich bei der zweiten Folge des Abends, weiterhin 0,01 Millionen Zuschauer konnten ermittelt werden, die zu keinem messbaren Anteil am Markt führten.

Besser lief es für RTL Nitro zu Beginn der rundum erneuerten Primetime, «Breakout Kings» erreichte ab 20.15 Uhr 0,09 Millionen Zuschauer bei einer Quote von 0,5 Prozent der Umworbenen. Insgesamt waren 0,3 Prozent der TV-Konsumenten dabei. «Nurse Jackie» schlug sich ab 21 Uhr schon wieder deutlich schlechter und erreichte 0,03 Millionen Zuschauer sowie schwache 0,1 Prozent in der Zielgruppe sowie 0,1 Prozent bei allen. Somit war der neue Serienabend – bis auf das einigermaßen solide «Breakout Kings» - ein absolutes Desaster für den noch jungen Sender.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/61984
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Finder»: Guter Start nach gutem Lead-innächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 8. Februar 2013

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung