Upfronts

The CW 2012/2013: (Fast) kein Stein bleibt auf dem anderen

von
Seite 2
Der neue Chef Mark Pedowitz baut kräftig um: Ist es das letzte Aufbäumen eines Senders oder vielleicht der notwendige Schritt für eine Trendwende? Hinter den Kulissen wird für The CW der Name Josh Schwartz derweil immer wichtiger.

Drama:


Die Serie «The Carrie Diaries» spielt im Jahr 1984 – das Leben der 16 Jahre alten Carrie Bradshaw ist nicht einfach. Seitdem ihre Mutter gestorben ist, ist ihre jüngere Schwester noch rebellischer und ihr Vater Tom ist schlicht überfordert mit der Aufgabe, sich nun alleine um zwei pubertierende Mädels kümmern zu müssen. Immerhin hat Carrie einige Freunde, die ihr das Leben erträglich machen. Immerhin bringt Austauschstudent Sebastian etwas Bewegung in ihr Leben – aber trotzdem muss Carrie weiter gegen die Trauer ankämpfen. Dann trifft sie die Kolumnistin Larissa und erhält somit Zugang zur glamourösen Welt in New York City. Die Figur Carrie erreichte Kultstatus in der HBO-Serie «Sex & the City» - die neue Serie beleuchtet nun die Jugend des Charakters. «The Carrie Diaries» basiert auf einer Buchvorlage von «Sex & the City»-Schöpferin Candace Bushnell. AnnaSophia Robb spielt Carrie, Austin Butler («Life Unexpected») ist als Sebastian zu sehen. Hinter der Serie stehen die «Gossip Girl»-Macher Josh Schwartz und Stephanie Savage und auch Len Goldstein, der mit den beiden auch an «Hart of Dixie» arbeitet. Warner Bros. produziert.

In «Cult» steht der Journalist Jeff Sefton im Vordergrund, dessen verrückter Bruder davon überzeugt ist, dass ihm eine Fernsehsendung schaden will. Als Nate schließlich auf mysteriöse Weise verschwindet, geht Jeff der Fernsehshow „Cult“ nach und entdeckt, dass es eine Schattenseite gibt. Die einzige Person, die Jeff hilft, ist die junge Skye, die für die Fernsehshow arbeitet. Der Sektenführer Billy Grimm und LAPD Detectice Kelly Collins stehen sich in dem Format gegenüber und liefern sich ein Katz-und-Maus-Spiel durch Amerika. Die Hauptrollen haben Matt Davis («Vampire Diaries»), Jessica Lucas («Melrose Place»), Alona Tal («Supernatural») und Robert Knepper («Prison Break») übernommen, Warner Bros. und CBS Television produzieren die Serie gemeinsam. Zu den Produzenten gehören Rockne S. O’Bannon («V»), Josh Schwartz («O.C., California»), Stephanie Savage («Hart of Dixie»), Len Goldstein («Hart of Dixie») und Jason Ensler («Franklin & Bash»).

Darum geht es in «Arrow»: Fünf Jahre war er auf einer einsamen Insel mitten im Pazifik verschollen und auf sich allein gestellt, nachdem der reiche Playboy Oliver Green (Stephen Amell) in Mitleidenschaft eines Schiffsunglücks gezogen wurde. Nach seiner Rückkehr nach Starling City wird er von Freunden und Familie herzlich empfangen, wenn auch diese sogleich feststellen muss, dass sich Oliver während seines Aufenthalts auf der Insel, der für ihn zu einer regelrechten Tortur wurde, nicht unwesentlich verändert hat. Doch Oliver schweigt – mit allen Mitteln versucht er das Geheimnis um seinen Wandel für sich zu behalten und versucht derweil, in der Vergangenheit gemachte Fehler wieder gut zu machen und sich als „neues Ich“ für sein altes zu entschuldigen. So versöhnt sich mit seiner Ex-Freundin Laurel (Katie Cassidy) und fasst bald darauf den Plan, noch mehr Gutes zu tun. Aus ihm wird „Arrow“ – ein moderner Superheld. Zunächst beschränkt sich sein Tun auf seine Familie, indem er sie beschützt, rächt und sich für sie einsetzt. Doch schon bald beginnt er, sich für die Kranken und Schwachen der Gesellschaft von Starling City einzusetzen und die Stadt damit zu ihrem alten Glanz zu verhelfen. Und so entwickelt er nach und nach ein Doppelleben. Während er tagsüber den sorglosen Playboy gibt der, begleitet von seinem Chauffeur und Freund John Diggle (David Ramsey), sein sorgloses Leben genießt, nimmt er im Schutz der Nacht die Gestalt von Arrow an und rettet die Stadt vor den bösen Buben. Doch Oliver muss feststellen, dass dieses Superheldenleben auch so seine Tücken hat, als Laurels Vater, Detective Quentin Lance (Paul Blackthorne) anordnet, Arrow zu verhaften. Und dann ist da noch Olivers Mutter (Susanna Thompson), die merkwürdigerweise mehr über das Schiffsunglück zu wissen scheint, als Oliver je geahnt hätte. Die moderne Superheldengeschichte rund um den Schürzenjäger Oliver, der im Schutz der Nacht zum grünen Bogenschützen mutiert, ist eine Comicadaption aus dem Hause DC und eine Gemeinschaftsproduktion der Bonanza Productions Inc., Berlanti Productions und Warner Bros. Television. Als Executive Producer zeigen sich Greg Berlanti («Green Lantern», «Brothers & Sisters»), Marc Guggenheim («FlashForward», «Eli Stone»), Andrew Kreisberg («Warehouse 13», «The Vampire Diaries») und David Nutter («Smallville», «Game of Thrones») verantwortlich. Die Pilotepisode basiert auf einem Game von Kreisberg & Marc Guggenheim, der Plot stammt ebenfalls von Guggenheim sowie Greg Berlanti.

Emily (Mamie Gummer) fühlt sich erwachsen. Endlich! Die High school-Zeit ist vorbei und damit hoffentlich auch die Tage, an denen sie sich den Schikanen der Mitschüler ausgesetzt sah, da Emily als Nerd nicht so recht in das High School-Bild passte. Nun ist ihr Medizinstudium abgeschlossen und ein neuer Lebensabschnitt beginnt: Die Serie «Emily Owens, M.D.» spielt am Denver Memorial Hospital, an welchem sie als Assistenzärztin ihr erstes Stationsjahr beginnt. Sogar ihr großer Traum, mit ihrem großen Idol, der weltberühmten Herzchirurgin Dr. Gina Beckett (Necar Zadegan) zusammenzuarbeiten, scheint sich ebenfalls zu erfüllen. Und als wäre das nicht genug, trifft sie an ihrem neuen Arbeitsplatz ihren Schwarm Will Rider (Justin Hartley) wieder, in welchen sie sich zu der Zeit an der medizinischen Fakultät verguckt hatte. Doch die Freude währt nur von kurzer Dauer, denn niemand hatte Emily vorgewarnt, dass ein Krankenhaus sich gar nicht so sehr von der High School unterscheidet. Denn genau wie sie beginnt im selben Jahr auch Emilys Erzfeindin Cassandra (Aja Naomi King) ihr Stationsjahr am Denver Memorial Hospital und diese warf einst genau wie Emily ein Auge auf den attraktiven Will. Und so führt Kollegin Tyra Granger (Kerry McCreary) Emily in die Cliquenwirtschaften des Krankenhauses ein. Und alles ist wie damals: da gibt es die Nerds, die Zicken und die, die genauso verplant sind, wie es Emily ist. Und so fasst sich die junge Ärztin ein Herz und fügt sich unsicher aber neugierig in die Krankenhausgemeinschaft ein. Sie knüpft Freundschaften, wächst an neuen Aufgaben und wird langsam aber sicher zu einer immer besseren Ärztin. Immer an ihrer Seite sind dabei ihre Kollegin, allen voran die freche Tyra und der sympathische Micah (Michael Rady). Und so langsam muss sie erkennen, dass sie immer ein Nerd bleiben wird – wie sie auf der High School schon einer war. Die komödiantische Krankenhausserie «Emily Owens M.D.» ist eine Partnerproduktion der CBS Television Studios und Warner Bros. Television. Als Executive Producers zeigten sich Jennie Snyder Urman («90210», «Lipstick Jungle»), Dan Jinks («Pushing Daisies», «Milk»), sowie Bharat Nalluri («Tsunami») verantwortlich. Die Pilotfolge stammt aus der Feder von Bharat Nalluri.

Catherine Chandler (Kristin Kreuk) ist in «Beauty & the Beast» eine intelligente, smarte Polizistin und arbeitet bei der Mordkommission in New York. Einige Jahre zuvor erlebte sie hautnah den Mord an ihrer Mutter, die vor ihren Augen von zwei bewaffneten Männern getötet wurde. Sie selbst wäre ebenfalls fast umgebracht worden, wenn ihr nicht jemand – oder etwas – das Leben gerettet hätte. Damals ging man davon aus, dass ein Tier die Attentäter angriff und sie somit vor Schlimmerem bewahren konnte, doch so recht konnte sie den Ermittlerin keinen Glauben schenken: es war etwas anderes! Inzwischen sind mehrere Jahre vergangen und Catherine ist eine starke und selbstbewusste Polizistin geworden, die mit ihrer Partnerin Tess (Nina Lisandrello) zusammen arbeitet. Während der Untersuchung eines Mordes erfährt Catherine etwas, das sie zu einem attraktiven Arzt namens Vincent Keller (Jay Ryan) führt, der angeblich 2002 in Afghanistan getötet wurde. Sie findet heraus, dass er tatsächlich noch lebt und dass er es war, der sie vor Jahren vor dem sicheren Tod rettete. Unter mysteriösen Umständen sah er sich die letzten zehn Jahren gezwungen, sich zu verstecken und ein Geheimnis zu bewahren: wenn er wütend wird, mutiert er zu einem unkontrollierbaren Wesen mit stark ausgeprägter Stärke. Catherine verspricht, seine Identität für sich zu behalten, wenn sie im Gegenzug Informationen zum Tod ihrer Mutter erhält. So baut sich zwischen den beiden eine Beziehung auf und ihnen ist bewusst, auch wenn ihnen bewusst ist, dass ihre Verbindung eigentlich ziemlich gefährlich ist. Die Crime-Serie mit mystischem Touch ist eine Produktion der CBS Television Studios. Als Executive Producer zeigten sich Jenifer Levin («Without a Trace», «Felicity»), Sherri Cooper («Brothers & Sisters»), Bill Haber («Rizzoli & Isles», «Thurgood»), Paul J. Witt und Tony Thomas («A Better Life»), sowie Ron Koslow («Moonlight») und Gary Fleder («Life Unexpected») verantwortlich.

vorherige Seite « » nächste Seite

Mehr zum Thema... CW Josh Schwartz
Kurz-URL: qmde.de/56784
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Biggest Loser»: Auch 2013 wird abgespecktnächster Artikel«Criminal Minds» verabschiedet sich stark

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung