360 Grad

Welcome to the Jungle

von
Julian Miller spekuliert in der neuen Ausgabe seiner Kolumne über die Kandidatenliste der neuen Staffel von «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!»

RTL scheint wieder Geld zu haben. Nachdem man im letzten Jahr aus finanziellen Gründen auf eine neue Staffel von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» verzichtet hatte, wird sich der von Dirk Bach und Sonja Zietlow moderierte Sozialporno im Januar nächsten Jahres mit einer neuen Saison zurück auf die deutschen Mattscheiben melden. Erste Opfer, pardon, Teilnehmer der Sendung wurden schon angekündigt, viele davon gleich wieder dementiert. Die Statements überschlagen sich.

Mutmaßlich dabei sind natürlich die obligatorischen abgehalfterten Schlager- und Popsänger, bei denen es scheint, als hätte sie RTL mit einem Kescher bei Möbelhauseröffnungen in Hückeswagen oder Wetter an der Ruhr eingefangen. So sollen etwa «Ich will Spaß»-Markus und der Schnulzenmeister Michael Wendler, der bei Sat.1 bereits erste Realiy-Erfahrung gesammelt hat, in den australischen Dschungel gekarrt werden. Mit dabei ist wohl auch eine gewisse Indira, die mit ihrer seit Ewigkeiten aufgelösten Band BroSis dem «Popstars»-Sumpf um den tanzenden Egomanen mit dem Ausrufezeichen im Künstlernamen entspringt. BroSis scheint für die Dschungel-Show wohl eine Art nie versiegender Quelle zu werden, stammt doch schon der Gewinner der vorletzten Inkarnation der Sendung ebenfalls aus besagter Band.

Gemunkelt wird ebenfalls, dass der Hamburger Rechtspopulist Roland Schill zum Kakerlakenessen und In-der-Scheiße-baden eingeladen wurde. Eine neue Richtung würde es der Show wohl allemal verleihen. Aus seiner Zeit im brasilianischen Exil wird er mit einigen grundlegenden Elementen der von den Produzenten schlecht imitierten australischen Buschlandschaft wohl schon vertraut sein. Überraschend war diese Meldung allemal; schließlich hatte man wohl eher Guido Westerwelle als potentiellen Showteilnehmer aus der Politik im Hinterkopf. So kann man sich irren.

Die bisher bekannte, bzw. wohl eher spekulierte Kandidatenliste der neuen «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!»-Staffel fällt bis auf Roland Schill wohl unter die Kategorie „Dienst nach Vorschrift“. Funktioniert haben ähnlich zusammengesetzte Aufstellungen bisher ja blendend, wenn man sich die Quotenlisten ansieht. In diesem Sinne: Welcome to the Jungle. It gets worse here every year!

360 Grad meldet sich am 29. Oktober 2010 mit einer neuen Ausgabe zurück. Plus-Abonnenten können sie bereits am 28. Oktober lesen.

Kurz-URL: qmde.de/45194
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Law & Order»-Serien geben deutlich nach nächster ArtikelErneut perfekter Donnerstag für RTL

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung