Köpfe

Witherspoon und Gyllenhaal getrennt

von  |  Quelle: Bunte
Reese Witherspoon und Jake Gyllenhall galten als überaus stabiles Paar, doch nun wurde die Trennung publik.

Beide sind ohne Zweifel äußerst gefragte Schauspieler und stehen ständig vor den Kameras: Reese Witherspoon (Oscar für «Walk the Line») und Jake Gyllenhaal (Oscar-Nominierung für «Brokeback Mountain») waren seit über etwa zwei Jahren ein Paar. Ein Paar, über das man nur wenig las, aber war es der Fall, nie den alltäglichen Klatsch, sondern Worte wie “Glück“ und “Beständigkeit“. Auch wenn die jeweiligen Pressesprecher sich bisher nicht dazu äußerten, scheint es offiziell: Die Beziehung ist beendet.

Kennengelernt haben sich die zwei Leinwandgrößen am Set des Filmes «Rendition» («Machtlos») im Jahre 2007. Die 33-jährige Witherspoon ist fünf Jahre älter als Gyllenhaal, der aktuell die Figur des Dastan innerhalb der Videospielverfilmung «Prince of Persia: The Sands of Time» mimt. Nicht wenige Male besuchte seine Freundin die Dreharbeiten in London. „Die Beziehung der beiden der beiden ist an einen Punkt gekommen, an dem man entweder heiratet oder sich trennt.“, so ein enger Freund des Paares gegenüber dem amerikanischen Internetportal „Popeater.com“.

Laut besagtem Vertrauten, hatte Gyllenhaal gar vor, Witherspoon einen Heiratsantrag zu machen. Reese sei jedoch einfach nicht in der Lage gewesen, die drei bekannten Worte auszusprechen. „Wenn sie nach über zwei Jahren Beziehung nicht dazu bereit ist, wann dann. Jake hatte einfach Angst, dass Reese ihn niemals heiraten wird.“

Kurz-URL: qmde.de/39109
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZurück zum Alten: Sat.1 zeigt wieder «Pures Leben»nächster Artikel«The Pacific» erhält Starttermin
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung