Primetime-Check

Mittwoch, 06. Mai 2009

von
Wie erfolgreich war die kabel eins-«Star Trek»-Show? Welche Reichweite holte «Life»?

Die RTL-Reality-Shows «Die Super Nanny» und «Raus aus den Schulden» holten am Mittwoch wieder erfreuliche Werte. So verzeichnete Katharina Saalfrank zu Beginn des Abends 3,69 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 19,6 Prozent in der Zielgruppe. Danach sahen 4,96 Millionen Bundesbürger bei «Raus aus den Schulden» zu, hier belief sich der Marktanteil bei den Werberelevanten bei 23,6 Prozent – mit 2,95 Millionen Werberelevanten ergatterte sich Peter Zwegat den klaren Tagessieg.

Gut kam auch der ARD-Spielfilm «Zwölf Winter» an, der zur besten Sendezeit 4,29 Millionen Zuschauer anlockte. Selbst beim jungen Publikum lief es mit 9,4 Prozent sehr gut, doch Frank Plasberg konnte danach mit «Hart aber fair» nicht profitieren. Nur 2,6 Prozent Marktanteil wurden bei den 14- bis 49-Jährigen eingefahren, die Gesamtreichweite lag bei 2,47 Millionen Zuschauern. Das ZDF setzte unterdessen auf «Aktenzeichen XY... ungelöst» und erfreute 4,53 Millionen Menschen, was 14,9 Prozent Marktanteil entsprach. bei den jungen Zusehern brachte es die Mainzer Fernsehstation auf 8,2 Prozent. Unterdessen strahlte Sat.1 das Champions-League-Halbfinale zwischen FC Chelsea und FC Barcelona aus, das zunächst 4,47 Millionen Zuschauer, dann sogar 5,55 Millionen anlockte. In der Zielgruppe spielte die zweite Halbzeit mit 2,28 Millionen Werberelevanten sowie 20,0 Prozent Marktanteil ganz vorne mit.

Der ProSieben-Mittwoch lief schon nicht wirklich erfolgreicher: Nur eine neue Folgen von «Grey’s Anatomy» kam über den Senderschnitt. Mit 1,92 Millionen Zuschauern und 12,6 Prozent Marktanteil blieb die Serie aber weiterhin hinter ihren früheren Werten zurück. Im Anschluss versagten «Private Practice» mit 9,9 Prozent und «Emergency Room» mit 9,1 Prozent bei den jungen Zusehern. Während die kabel eins-Sendung «Beam Me Up – Die große Star Trek Show» mit 6,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ganz gute Werte einfuhr, verzeichnete im Anschluss der Serienstart von «Star Trek: Enterprise» sehr erfreuliche 8,2 Prozent Marktanteil.

VOX erreichte mit der Krimiserie «Life» 2,74 Millionen Zuschauer und fuhr damit einen überdurchschnittlichen Marktanteil von 11,3 Prozent ein in der Zielgruppe. Auch das im Vorfeld ausgestrahlte «Criminal Intent» lief trotz Wiederholung wunderbar: Mit 2,50 Millionen Zusehern und 9,8 Prozent bei den jungen Menschen wird VOX-Boss Frank Hoffmann zufrieden sein. RTL II konzentrierte sich in der Primetime auf «Stargate»-Wiederholungen, die mit 1,23 Millionen und 1,17 Millionen Zusehern ordentlich liefen. Die Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen lagen bei 7,4 und 6,6 Prozent, danach räumte «Torchwood» noch mit 8,3 Prozent Marktanteil ab.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/34753
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFC Barcelona macht Sat.1 zum Quoten-Könignächster ArtikelARD: «Marienhof»-Neustart bitter nötig

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung