Primetime-Check

Mittwoch, 3. Oktober 2007

von
Wurde Fußball Tagessieger und wo ordnete sich der Kultfilm «Die lustige Welt der Tiere» ein?

Der Überblick:
Werder Bremen verlor am Mittwochabend auf beschämende Art und Weise gegen Olympiakos Piräus. Und auch quotentechnisch lief es nicht gut. Weder in der Zielgruppe, noch beim Gesamtpublikum konnte man einen ersten Rang einheimsen. Beim Publikum ab drei Jahren gewann der ARD-Film «Heimweh nach drüben» mit deutlichem Abstand. 7,15 Millionen Menschen verfolgten diesen und bescherten der ARD somit 21,5 Prozent Marktanteil bei allen und ebenfalls gute 14,4 Prozent in der Zielgruppe. Damit hatte der Film, der bis 21.45 Uhr ging, mehr junge Zuschauer als das Fußball-Spiel, das in der ersten Halbzeit in der Zielgruppe nur zwölf Prozent Marktanteil erreichte.

Wenigstens die zweite Hälfte lief dann besser. 5,05 Millionen Menschen sahen zu – beim Gesamtpublikum kam Sat.1 so auf 18,0 Prozent Marktanteil, in der Zielgruppe auf 15,6 Prozent. Auch das ZDF kann zufrieden sein – eine weitere Folge der Krimi-erie «Der Staatsanwalt» wusste zu überzeugen. 4,19 Millionen Menschen sahen zu, der Marktanteil bei allen Zuschauern lag bei durchschnittlich 12,6 Prozent.

Gewinner bei den 14- bis 49-Jährigen war jedoch ProSieben: 2,20 Millionen Werberelevante (2,69 Millionen insgesamt) verfolgten den Film «Freaky Friday», was 16,1 Prozent Marktanteil zur Folge hatte. Auch nach 22.15 Uhr sah es gut aus für den Münchner Sender. «Bad Boys II» kam auf durchschnittlich 23,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und belegte somit einen wirklich guten sechsten Rang. RTL vermisste seine Helfer und Günther Jauch. Die beiden gezeigten Filme konnten nämlich nicht annähernd die Quoten erreichen, die man sonst am Mittwoch gewohnt ist. Um 22.10 Uhr zeigte der Kölner Sender die Free-TV-Premiere «Unleashed» und kam damit nur auf schwache 13,2 Prozent. Zwei Stunden zuvor kam schon «Laws of Attraction» nicht wirklich gut an. 3,03 Millionen Menschen sahen zu, bei den 14- bis 49-Jährigen wurde ein unterdurchschnittlicher Wert von 14,9 Prozent Marktanteil ermittelt.

Auch VOX musste ausnahmsweise mal kleinere Brötchen backen. Nur 2,2 Millionen Bundesbürger wollten eine neue «Criminal Intent»-Episode sehen. Mit 8,8 Prozent Marktanteil lief es für die Dick Wolf-Serie deutlich schlechter als an normalen Wochentagen. Erfolge zu feiern hatten allerdings RTL II und kabel eins. 7,7 Prozent Marktanteil erzielte RTL II mit dem Kultfilm «Werner – Beinhart». 1,42 Millionen Menschen sahen die schon einige Jahre alte Produktion. Noch älter und noch kultiger war das Programm von kabel eins. «Die lustige Welt der Tiere» ist eigentlich der Überraschungserfolg des Mittwochs. 2,39 Millionen Menschen sahen sich den Film am Mittwochabend an – man erklomm damit den zwölften Rang beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen ging es gar auf Position acht hoch. In der Zielgruppe kam die Doku auf tolle 8,4 Prozent Marktanteil.

Die Tagesmarktanteile:
Beim Gesamtpublikum hatte am Mittwoch überraschenderweise Sat.1 die Nase vorne. 11,3 Prozent Marktanteil reichten für den Tagessieg. Knapp dahinter lag die ARD mit 11,2 Prozent. Auf dem dritten Rang: Das ZDF mit 9,4 Prozent, gefolgt von ProSieben mit wirklich starken 8,2 Prozent Tagesmarktanteil. Auch RTL kam auf 8,2 Prozent – ein Erfolg ist dies für die Kölner aber nicht. Dahinter: VOX mit 6,2 Prozent, kabel eins (5,6 Prozent) und RTL II mit 4,2 Prozent.

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß der Tagessieger ProSieben. 13,7 Prozent Marktanteil wurden im Schnitt gemessen. RTL kam nur auf enttäuschende 12,1 Prozent und musste sich daher mit Position zwei zufrieden geben. Dritter wurde Sat.1 mit 10,8 Prozent, gefolgt von VOX mit 8,6 Prozent Marktanteil am Mittwoch. Dahinter: Die ARD mit 7,5 Prozent und kabel eins mit sehr guten 6,5 Prozent. Auf Rang sieben folgt RTL II mit zufrieden stellenden 6,1 Prozent, das ZDF muss sich mit 4,5 Prozent abgeben.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/22651
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Criminal Intent»-Quoten leiden unter Feiertagnächster ArtikelDrehstart für «The Biggest Loser»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung