Quotennews

Starker Dienstag: RTL mal wieder nicht zu schlagen

von
«CSI: Miami», «Dr. House», «Monk» und «Law & Order» - am Dienstag erzielte RTL einmal mehr durch die Bank hervorragende Einschaltquoten.

Foto: Alliance AtlantisBesser als derzeit könnte es am Dienstagabend für RTL kaum laufen: Alle Primetime-Serien erzielten in dieser Woche wieder Marktanteile von deutlich mehr als 20 Prozent in der Zielgruppe. Da wird man einige Schwachstellen im Programm sicherlich für kurze Zeit gerne mal vergessen.

Bereits der Auftakt war stark: Eine neue Folge von «CSI: Miami» lockte ab 20:15 Uhr durchschnittlich 5,90 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme - damit musste man sich lediglich der ARD-Serie «Um Himmels Willen» geschlagen geben. Der Marktanteil betrug schon beim Gesamtpublikum tolle 18,4 Prozent, in der Zielgruppe konnte man diesen Wert noch deutlich überbieten: 3,45 Millionen Werberelevanten bescherten den Kölnern satte 28,7 Prozent.




Foto: FOX«Dr. House» konnte das im Anschluss mit dem ersten Teil einer Doppelfolge sogar noch überbieten und erreichte durchschnittlich 3,76 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer und einen damit verbundenen Marktanteil von 29,5 Prozent. Damit verpasste die Krankenhausserie nur ganz knapp den vor wenigen Wochen aufgestellten Rekord - damit knackte «Dr. House» zum bislang einzigen Mal die "magische" Marke von 30 Prozent. Beim Gesamtpublikum sahen in dieser Woche 5,63 Millionen Menschen zu, was einen Marktanteil von 17,9 Prozent zur Folge hatte.

Dass auch «Monk» eine große Fangemeinde hat, bewies die Serie direkt im Anschluss: Mit 3,79 Millionen Zuschauern kam die Krimireihe mit Tony Shalhoub auf überzeugende 16,7 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe sahen 2,54 Millionen junge Menschen zu - 25,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen waren somit dabei - ein fantastischer Wert. Für den krönenden Abschluss des Abends sorgte schließlich «Law & Order» mit einem Zielgruppen-Marktanteil von 23,1 Prozent. Die Marktführerschaft war RTL damit am Dienstag nicht mehr zu nehmen: Im Schnitt entschieden sich 20,5 Prozent der Werberelevanten für das Programm der Kölner - ProSieben folgte mit neun Prozentpunkten Rückstand auf Rang zwei.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/19516
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Grey's Anatomy» startet gut in die neue Staffelnächster Artikel«Super Nanny»: 'Neue Folgen werden nicht heftiger'
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung