Quotennews

RTL: «Die Ultimative Chart Show» stürzt ab, während Fußball überzeugt

von

Das Interesse für die erfolgreichsten Hits 2021 blieb in diesem Jahr gering. Der Sender überzeugte am Sonntag lediglich mit der WM-Qualifikation.

Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist, zog Oliver Geissen am Vorabend bereits die musikalische Bilanz im Rahmen von «Die Ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Hits des Jahres». Trotz Corona gab es einige Neuigkeiten, wie das ABBA-Comeback nach 40 Jahren. Zu Gast waren unter anderen Harald Glööckler und die Pahde-Zwillinge. Im vergangenen Jahr lag das Interesse bei 2,01 Millionen Fernsehenden, was einen passablen Marktanteil von 8,3 Prozent zur Folge hatte. Bei den 0,98 Millionen Jüngeren wurde eine starke Quote von 17,3 Prozent gemessen.

Doch in diesem Jahr erhielt das Format mit nur 1,10 Millionen Zuschauern deutlich weniger Aufmerksamkeit. RTL verbuchte lediglich schwache 4,5 Prozent Marktanteil. Auch bei den 0,40 Millionen Umworbenen blieb man bei niedrigen 6,1 Prozent hängen. Zuvor übertrug RTL das letzte Spiel der WM-Qualifikation gegen Armenien. Unter Druck stand das Team von Hansi Flick nicht, denn das Ticket für die WM wurde längst gezogen. Am Ende sicherte sich die deutsche Mannschaft den Sieg mit 4:1.

Zum Anpfiff schalteten bereits 6,28 Millionen Fernsehende ein, was einen ausgezeichneten Marktanteil von 25,6 Prozent zur Folge hatte. Zur zweiten Halbzeit vergrößerte sich das Publikum schließlich sogar auf 6,95 Millionen Menschen, auch wenn die Quote auf 23,5 Prozent sank. Die jüngere Gruppe war zunächst mit 1,43 Millionen und später 1,57 Millionen Fußballbegeisterten vertreten. Hier wurden herausragende Sehbeteiligungen von 23,9 sowie 21,2 Prozent gemessen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/130726
Finde ich...
super
schade
58 %
42 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel‚Das Ziel ist im Weg‘: Andreas Loff ist unterwegsnächster Artikel«Grill den Henssler» kommt langsam in Schwung
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung