Köpfe

Ludwig Haas ist tot

von

Der langjährige «Lindenstraße»-Schauspieler verstarb im Alter von 88 Jahren.

Der langjährige Darsteller der beliebten ARD-Serie «Lindenstraße», Ludwig Haas, ist im Alter von 88 Jahren verstorben. Dies bestätigte dessen Ehefrau Marianne gegenüber der Zeitschrift ‚Das neue Blatt‘. Demnach starb Haas an Altersschwäche. „Ludwig verspürte Druck in der Brust. Die Ärzte setzten ihm einen Stent ein. Ein paar Stunden nach dem Eingriff ging es ihm plötzlich schlechter. Nachts um drei starb er", sagte sie. Haas soll bereits im engsten Familienkreis in der Ostsee bestattet worden sein.

Bekannt wurde Haas vor allem durch seine Rolle als Dr. Ludwig Dressler, die er seit Beginn der Serie 1985 an verkörperte und bis kurz vor Ende der Serie spielte. Im Dezember 2019 stieg er aus der Serie aus, Dressler beging in der Serie Suizid. Er war von Folge eins bis 1744 Teil der Serie und war seit Episode 169 querschnittsgelähmt auf den Rollstuhl angewiesen.

Auch international war Haas ein bekannter Name, vor allem durch seine Filmdarstellungen von Adolf Hitler. Er verkörperte ihn in diversen Filmen, wie «Gesprengte Ketten – Die Rache der Gefangenen» (1988), in «Wie ein Licht in dunkler Nacht» (1992, unter anderem mit Michael Douglas, Melanie Griffith und Liam Neeson) und im französischen Film «Pétain» (1993).

Kurz-URL: qmde.de/130067
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelConstantin Film gründet Upgrade Productionsnächster Artikel«Das große Backen»: Sat.1 backt sich um die Welt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika