TV-News

TLC checkt mit den Osbournes paranormale Ereignisse

von

Ab Ende Oktober zeigt TLC 18 Folgen, in denen sich Ozzy und Sharon Osbourne mit ihrem Sohn Jack über Videos von übernatürlichen Aktivitäten unterhalten.

TLC hat für Freitag, den 29. Oktober, um 20:15 den Start der neuen Reihe «Die Osbournes – Paranormal Check» angekündigt. In jeder der insgesamt 18 einstündigen Episoden präsentiert Jack, der renommierte Geisterjäger und Sohn von Ozzy und Sharon Osbourne, seinen Eltern eine Reihe von verblüffenden paranormalen Clips: Von Bigfoot bis hin zu UFOs, Poltergeistern, gruseligen Puppen und unerklärlichen Erscheinungen wird das Paar jeden mit der Kamera eingefangenen Moment besprechen – und kritisieren.

„Meine Eltern haben immer Grenzen ausgelotet, auch wenn es um den Glauben an das Übernatürliche geht“, sagt Jack Osbourne. „Ich bin überzeugt, dass sie einfach noch nicht genug Beweise gesehen haben. Deshalb lasse ich sie die unwiderlegbarsten Aufnahmen sehen, die mit der Kamera eingefangen wurden, darunter auch ein paar aus meinen eigenen Erfahrungen. Meine größte Herausforderung dürfte es sein, ihre Kommentare familienfreundlich zu halten. Es wird ein klassisches Osbourne-Treffen!“ Sämtliche gezeigten Clips seien eindeutige Beweise dafür, dass es etwas jenseits von Himmel und Erde gibt – so sieht es zumindest der Geisterjäger. Seine Eltern stehen dem etwas misstrauischer gegenüber.

TLC zeigt zudem direkt nach der Premiere um 22:15 Uhr das 90-minütige Special «Die Osbournes: Nacht des Schreckens». Darin geht die berühmte Familie zum ersten Mal gemeinsam auf Geisterjagd. Neben Jack und seinen Eltern ist auch Schwester Kelly dabei, wenn die Osbournes ihre paranormalen Untersuchungen auf dem historischen Heritage Square in Los Angeles, einem berüchtigten Spuk-Hotspot, der noch nie zuvor fürs Fernsehen untersucht wurde, starten. Während sich Kelly und Jack in die Dunkelheit stürzen, um böse Mächte aufzuspüren, überwachen ihre Eltern die Aktion vom Basislager aus. Der Sender verspricht eine „Schreckensnacht, die keiner so schnell vergessen wird“.


Kurz-URL: qmde.de/129552
Finde ich...
super
schade
88 %
12 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Voice»: Elif wird Comeback-Stage-Coachnächster Artikel«Der Deutsche Comedypreis 2021»: Die Nominierungen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung