Quotencheck

«Die Klinik»

von

Die vierte Staffel begleitete die Mitarbeiter am Münchner Klinikum rechts der Isar. Wie kamen die Aufnahmen, die während der Corona-Pandemie entstanden sind, beim Publikum an?

Eigentlich hätte die neue Staffel von «Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen» keine bessere „Werbung“ bekommen können, lief doch acht Tage vor dem Start das siebenstündige «Joko & Klaas Live» auf ProSieben und rückte den Inhalt der Reportage-Reihe thematisch in den Mittelpunkt der Gesellschaft. Das ProSieben-Duo nutzte seine gewonnene Live-Sendezeit – und ein wenig mehr – und machte auf den Pflegenotstand aufmerksam. Sogar Gesundheitsminister Jens Spahn griff den „Talk of the Town“ in seiner Pressekonferenz am Folgetag auf.

Der Weg, um erfolgreich zu sein, war für die Kabel-Eins-Sendung also mehr als geebnet. In der vierten Staffel, die am 8. April begann, wurden die Mitarbeiter aus dem Münchner Klinikum rechts der Isar begleitet. Die Janus-TV-Produktion versammelte zum Auftakt 0,81 Millionen Zuschauer ab drei Jahren vor dem Fernseher, wovon 0,36 Millionen aus der Zielgruppe stammten. Joko und Klaas kamen in der siebenstündigen Show auf durchschnittlich 0,73 Millionen Neugierige. Bei den Quoten konnte die zweistündige Donnerstagssendung allerdings nicht mithalten. Während ProSieben in der Zielgruppe über den Abend verteilt 12,2 Prozent generierten, kam Kabel Eins auf 4,4 Prozent bei den Umworbenen. Damit lag man leicht unterhalb des Senderschnitts, aber immerhin um 0,1 Prozentpunkte über dem Schnitt der dritten Runde. Auf dem Gesamtmarkt waren 2,6 Prozent möglich.

Mit der zweiten Folge war die etwaige Euphorie allerdings schon wieder Geschichte. Am 15. April schalteten nur noch 0,59 Millionen Interessierte ein, was schwache 1,9 Prozent des Gesamtmarktes belegte. Bei den für die Werbewirtschaft relevanten Zuschauern sorgten 0,27 Millionen für maue 3,2 Prozent. Damit lag man deutlich unterhalb des Niveaus von «Achtung Abzocke», das im Februar und März ausgestrahlt wurde. Die Senung kam in der Spitze auf gute 6,3 Prozent.

Die dritte «Die Klinik»-Ausgabe konnte den Negativ-Lauf stoppen und kam in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen auf weiterhin schwache 3,4 Prozent. Insgesamt steigerte sich die Reichweite auf 0,66 Millionen, was einen Marktanteil von 2,2 Prozent zur Folge hatte. Bei den jüngeren kam man erneut auf ein 0,27-millionenköpfiges Publikum. Die letzte Folge der Runde fiel etwas ab und sorgte für das schlechteste Ergebnis der Sendungsgeschichte. 0,56 Millionen Zuschauer waren diesmal nur dabei. Aus der werberelevanten Zuseherschaft stammten 260.000 Neugierige. Die Marktanteile fielen mit 1,8 Prozent insgesamt und 3,1 Prozent bei den Jüngeren weiterhin mies aus.

Im Schnitt kamen die neuen Folgen auf eine Reichweite von 0,66 Millionen und eine Einschaltquote von 2,1 Prozent. In der Zielgruppe zeigte die Quotennadel 3,5 Prozent an, was aber an der einigermaßen ordentlichen Auftaktfolge lag. Die Reichweite belief sich auf 0,29 Millionen. Zum Vergleich: die dritte Staffel wurde mit sechs Episoden im vergangenen Herbst gesendet und kam auf durchschnittlich 0,67 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. In der Zielgruppe war man damals allerdings deutlich erfolgreicher und kam auf 4,3 Prozent im Mittel, was ebenfalls kein guter Wert für Kabel Eins ist. Ab kommenden Donnerstag setzt der Unterföhringer Sender dann wieder auf «Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf!». Zuletzt lag die Sendung jedoch ebenfalls unter dem Senderschnitt.

Kurz-URL: qmde.de/126588
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBuchclub: „Jeder Mensch“ – Ferdinand von Schirachnächster ArtikelDisney+ startet in Malaysia
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung