Quotennews

«Tatort: Limbus» fasziniert knapp 13 Millionen Zuschauer

von   |  4 Kommentare

Dies ist der höchste Wert seit März 2019 und eine deutliche Verbesserung zum bereits sehr starken «Tatort» in der Vorwoche.

Der «Tatort: Limbus» aus Münster eröffnete den gestrigen Fernsehabend im Ersten. Darin arbeitet das Ermittlerduo Prof. Karl-Friedrich Boerne und Frank Thiel an ihrem 37. Fall. Nach einem Autounfall ist der Professor schwer verletzt und sein Geist sitzt auf einmal im Limbus, der Vorhölle fest. In der Vorwoche war der Krimi mit einer Reichweite von 9,81 Millionen Zuschauern und einem ausgezeichneten Marktanteil von 27,5 Prozent besonders gefragt. 2,35 Millionen Jüngere sorgten zudem für sehr starke 21,8 Prozent.

Doch dieser Aufwärtstrend war am gestrigen Abend noch nicht beendet. Stattdessen legte das Format noch einmal ordentlich zu und faszinierte 12,94 Millionen Zuschauer. So ein großes Publikum war zuletzt am 17. März 2019 mit dem «Tatort: Spieglein, Spieglein» dabei gewesen. Infolgedessen erreichte der Krimi eine überragende Sehbeteiligung von 34,9 Prozent. Die jüngere Zuschauerschaft war mit 3,19 Millionen Fernsehenden vertreten und verzeichnete exzellente 28,3 Prozent Marktanteil.

Auch der Polittalk «Anne Will» war wie schon in der Vorwoche ein großer Zuschauermagnet. Diesmal waren unter anderem Bundesaußenminister Heiko Maas und Ministerpräsident Armin Laschet zu Gast. 4,20 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten die Talkshow und bescherten dem Sender starke 15,2 Prozent. Auch bei den 0,74 Millionen 14- bis 49-Jährigen waren hohe 8,9 Prozent Marktanteil möglich. «ttt – titel thesen temperamente» lief meist recht schwach, doch dieser erfolgreiche Abend bewirkte auch bei dem Magazin eine solide Quote von 9,8 Prozent. Die Jüngeren landeten bei guten 7,7 Prozent

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/122564
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel24/7-Weihnachten auf Sky Cinema Christmasnächster ArtikelLeichte Verbesserung bei «The Voice of Germany»
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
09.11.2020 08:54 Uhr 1
Ich werde das nie verstehen, warum ausgerechnet dieser für mich zumindest "Komödien tatort" soviele Zuschauer bindet!! Ich konnte diesen noch nie leiden.
second-k
09.11.2020 14:23 Uhr 2
Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass das die bisher höchste Reichweite des Jahres überhaupt war. ;-) War bisher ja das Champions-League-Finale im ZDF gewesen...
Ricco
09.11.2020 19:16 Uhr 3
Das verstehe ich auch nicht ...das war kein Krimi sondern experimenteller Mumpitz gestern gewesen ...Schade um die kostbare Sendezeit ..

Es gibt viel viel bessere Krimis in der Tatort Reihe
Sentinel2003
09.11.2020 22:41 Uhr 4
Könnt ihr Euch noch erinnern, dass die Deutschen mal vor längerer Zeit in massen in deutsche Komödien ins Kino gegangen sind?? Und, auch heute gehen weiterhin viele in deutsche Komödien ins Kino.....vielleicht ist das ja auch der Grund, warum viele diesen tatort, der anscheinend längst das Image weg hat, sehr humorvoll zu sein, soooo derart viele JEDES Jahr in massien vor die Glotze zieht!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung