Quotencheck

«Lenßen übernimmt»

von

Der Sender Sat.1 strahlte im Oktober 20 Folgen der neuen Sendung aus.

Der am 2. Januar 1961 in Krefeld geborene Ingo Lenßen hat eine beachtliche Fernsehkarriere hinter sich. Der deutsche Jurist und Fachanwalt für Strafrecht war schon in diversen Formaten zu sehen. Zunächst gehörte er zum «Richter Alexander Hold»-Ensemble, ehe er fast sechs Jahre die eigene Serie «Lenßen & Partner» hatte.

Am Montag, den 5. Oktober 2020, startete die neuen Sendung «Lenßen übernimmt». Zunächst wurden 20 Episoden hergestellt, die werktags um 17.00 Uhr gezeigt werden sollten. Die Premiere verfolgten 0,93 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil lag bei 6,9 Prozent. Schon mit der ersten Folge zeigte sich das übliche Sat.1-Problem: Nur ein geringer Teil gehört zu den 14- bis 49-Jährigen. Es wurden 0,27 Millionen junge Zuschauer ermittelt, der Marktanteil lag aber bei guten 9,1 Prozent.

Mit der zweiten Folge verzeichnete Sat.1 0,97 Millionen Zuschauer, wovon nur noch 0,20 Millionen zu den Umworbenen gehörten. Während man sich bei allen Zuschauern auf 7,4 Prozent Marktanteil verbessert, sank das Interesse bei den jungen Leuten auf 6,9 Prozent. Am dritten Ausstrahlungstag waren allerdings 10,2 Prozent Marktanteil drin. 0,29 Millionen Umworbene verbuchte «Lenßen übernimmt». Die Sat.1-Sendung erreichte erneut 0,97 Millionen Zuschauer.

Am Donnerstag und Freitag erreichte «Lenßen übernimmt» erstmals Werte über eine Million Zuschauer. 1,02 sowie 1,03 Millionen Zuschauer ab drei Jahren wurden ermittelt, die Marktanteile lagen bei 7,6 und 7,8 Prozent. Ein Problem waren die Umworbenen, die nur bei 0,30 und 0,20 Millionen Zuschauer lagen, weshalb man 9,7 und 6,4 Prozent Marktanteil einfuhr. Allerdings lief es in der Zielgruppe mit 8,5 Prozent im Wochenschnitt gut.

In der zweiten Woche wurden im Schnitt 1,00 Millionen Zuschauer ermittelt, der Marktanteil lag bei 7,5 Prozent. Mit 0,22 Millionen Zuschauern, die für die Werbewirtschaft wichtig sind, erreichte man siebeneinhalb Prozent Marktanteil. In der dritten Sendewoche hielt man 1,00 Millionen Zuschauer stabil, der Marktanteil verbesserte sich auf 7,6 Prozent bei allen sowie 8,1 Prozent bei den jungen Menschen.

«Lenßen übernimmt» überraschte zu Beginn der vergangenen Woche. Die ersten zwei Episoden holten 1,18 und 1,19 Millionen Zuschauer, damit fuhr man 7,7 und 8,2 Prozent Marktanteil ein. Aber auch in der Zielgruppe wurde ein Booster gezündet, denn es wurden 0,38 und 0,34 Millionen Menschen ermittelt. Die Marktanteile lagen bei tollen 11,5 und 10,4 Prozent.

Im Durchschnitt erreichte Ingo Lenßen mit seiner neuen Serie «Lenßen ermittelt» 1,03 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil belief sich auf 7,5 Prozent. Bei den jungen Zuschauern fuhr man nur 0,26 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil lag mit 8,3 Prozent allerdings auf Senderschnitt.

Kurz-URL: qmde.de/122421
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMartial-Arts Serie «Warrior» startet mit Runde zweinächster Artikel«Hate No More»: Ku-Kux-Klan, Rassismus, Erziehung und Ausstieg
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung