TV-News

«Schwerelos»: LFiction entwickelt neue Miniserie

von

Die grundlegende Geschichte wird am Tag der Deutschen Einheit schon als Dokumentation erzählt.

Die Produktionsfirma LFiction entwickelt eine neue Miniserie rund um die Raumfahrt. Nach Angaben der Firma handelt es sich dabei um eine noch nie erzählte Story rund um eine deutsch-deutsche Geschichte im Kalten Krieg. Der DDR-Bürger Sigmund Jähn flog 1978 als Kosmonaut und erster Deutscher in den Weltraum. Unter großer Geheimhaltung und zur Überraschung der westlichen Kollegen. Fünf Jahre später folgte ihm Ulf Merbold mit den Amerikanern im Space Shuttle. Für den politischen Systemkampf interessierte sich keiner der beiden Raumfahrer. Im Gegenteil: Was die beiden Astronauten einte, war nicht nur die gemeinsame Erfahrung, wie sich die Wahrnehmung auf die Welt durch den Raumflug veränderte, sondern ihre gemeinsame Heimat, das Vogtland. Doch ihre Gemeinsamkeit trennte sie auch gleichzeitig: Ulf Merbold wurde vor dem Mauerbau zum Republikflüchtling…

Ulf Merbold wirkt als Berater mit und freut sich „auf eine Weitererzählung meiner Geschichte und der meines verstorbenen Freundes Sigmund Jähn. Auf unglaubliche Weise hat uns die gemeinsame Leidenschaft fürs Fliegen zusammengebracht.“ Die Berliner Filmproduzentin Nicola Graef entwickelt aus dieser Thematik nun eine Miniserie namens «Schwerelos» - nachdem sie schon eine Dokumentation darüber gemacht hat. «Wettlauf ins All. Zwei Deutsche erobern den Kosmos» läuft am Tag der Deutschen Einheit um 16.45 Uhr im Ersten.

Graef sagt: „Wir hatten das große Glück in den letzten Wochen vor seinem Tod noch mit Sigmund Jähn drehen zu können. Eine ganz besondere Persönlichkeit, von der wir nicht ahnten, welche Kraft in seiner Biografie steckte und wie eng und herzlich die Verbindung zu Ulf Merbold war. Es ist bis dato eine weitestgehend unbekannte Geschichte aus der Zeit des geteilten Deutschlands, die von der Stärke einer Freundschaft über alle politischen Grenzen hinweg, von Freiheit und von Leidenschaft erzählt. Emotional, packend und spannend. Was könnte sich besser eignen, einen Film aus dem Stoff des echten Lebens zu machen.“ Welcher Sender bei dem Stoff zugreifen könnte, wurde noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema... Schwerelos
Kurz-URL: qmde.de/121743
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStreaming – Medien digital ansehennächster ArtikeleoTV startet «Cars + Life»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung