US-Fernsehen

Upfronts werden digital, L.A. Screenings abgesagt

von

Aufgrund der Corona-Krise werden die Verkaufsveranstaltungen abgesagt.

Die amerikanischen Fernsehkonzerne reagieren auf die Corona-Krise und planen dabei über den Mai hinaus. Man sieht vorerst keine Entspannung in der amerikanischen Bevölkerung, weshalb die Upfronts im Mai nicht in New York City stattfinden werden. Stattdessen buhlen die Sender mit ihren Verkaufsveranstaltungen, bei denen sie Milliarden von US-Dollar bekommen, rein digital.

Die Upfront-Woche bringt nicht nur die Ankündigung der neuen Serien, zahlreiche Showveranstaltungen, Tanznummern und Absetzungen mit sich, sondern auch ein Treffen und Abendessen zwischen TV-Verantwortlichen und Werbekunden. Schauspieler und Serien werden vorgestellt.

„Zum jetzigen Zeitpunkt können wir uns auf eine neue Zukunft einstellen, bei der unser Publikum und unsere Partner an erster Stelle stehen. Die diesjährige Upfront-Präsentation wird die Sicherheit aller und uns gleichzeitig ermöglichen, den Fans und Vermarktern eine Vorschau auf die kommende Saison zu geben“, erklärte Linda Yaccarino, Vorsitzende von Advertising & Partnerships bei NBC Universal.

Jo Ann Ross, Chefin vom Werbeverkauf bei ViacomCBS, teilte mit: „Unser Team hat die Möglichkeit seit Wochen geplant und wir haben ein digitales Modell entwickelt, um alle Premium-Inhalte, die wir im gesamten Unternehmen anbieten, vom CBS Television Network und unserem robusten Kabel-Portfolio über die Marken Entertainment & Youth und Premium, zu enthüllen.“

Unterdessen sagten die Studios, unter anderem Disney, NBCUniversal, Sony Pictures, ViacomCBS und Warner Bros., die L.A. Screenings, die eine Woche nach den Upfronts folgen, ab. In Los Angeles werden sich in diesem Jahr nicht die Journalisten und Chefeinkäufer der großen Unternehmen versammeln. Die Angst, die weltweite Corona-Pandemie zu verschlimmern, ist den Verantwortlichen zu groß.

Mehr zum Thema... Corona
Kurz-URL: qmde.de/116652
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHBO Max bestellt Julia-Child-Pilotfilmnächster ArtikelDiese Serien machen Corona-Pause
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Surftipps

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Werbung