Primetime-Check

Montag, 2. März 2020

von

Wie lief der Montagabend für die Filme bei Kabel Eins und wie schnitten die Dokusoaps von RTLZWEI ab?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 54,5%
  • 14-49: 59,7%
Das ZDF begeisterte mit «Unter anderen Umständen» 7,20 Millionen Fernsehende für sich. Das glich saustarken 23,3 Prozent Marktanteil insgesamt. 0,74 Millionen Jüngere bedeuteten außerdem starke 8,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Das «heute-journal» gab danach auf sehr tolle 18,8 Prozent insgesamt nach, bei den Jüngeren ging es rauf gen 9,1 Prozent. «Was geschah am Montag?» beendete die Primetime mit 13,1 und 6,9 Prozent Marktanteil. Das Erste holte am Montagabend mit einer extralangen Ausgabe von «Hart aber fair» 3,82 Millionen Menschen zu sich. Das glich sehr guten 12,8 Prozent Marktanteil insgesamt. Mit 0,75 Millionen 14- bis 49-Jährigen waren zudem tolle 8,9 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren drin. Die «Tagesthemen» folgten mit 14,7 und erneut 8,9 Prozent Marktanteil

RTL brachte es mit «Das Jenke-Experiment» wiederum auf 2,50 Millionen Interessenten ab drei Jahren und sehr tolle 17,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. «Extra» folgte mit 2,24 Millionen und 19,0 Prozent. ProSieben indes eröffnete den Abend mit einem «ProSieben Spezial» über das Thema Coronavirus. 1,68 Millionen Wissbegierige schalteten ein, in der Zielgruppe kamen sehr gute 12,7 Prozent zusammen. Zwei Folgen «Young Sheldon» schlossen mit 1,15 und 0,99 Millionen Serienfans an. Bei den Umworbenen gab man auf akzeptable 9,1 und mäßige 7,9 Prozent nach. Ein «The Big Bang Theory»-Viererpack kam von 21.20 Uhr bis 23.10 Uhr letztlich auf 0,79 bis 0,97 Millionen Sitcomfans und auf Zielgruppenzahlen von mageren 6,9 bis guten 10,8 Prozent. «Beverly Hills Cop 2» unterhielt bei Kabel Eins 1,17 Millionen Filmfans, ehe «Passagier 57» mit 0,81 Millionen nachlegte. Bei den Werberelevanten standen sehr gute 6,7 und sehr tolle 7,5 Prozent auf der Rechnung.

«Big Brother» floppte in Sat.1 mit dürftigen 0,96 Millionen Neugierigen insgesamt und mit kaum besseren 5,2 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. «akte.» folgte mit 0,48 Millionen Wissbegierigen ab drei Jahren und sehr ernüchternden 3,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. VOX kam mit «Wir werden groß!» auch auf keinen grünen Zweig. Dürftige 0,82 Millionen Fernsehende wurden gemessen, mit 4,8 Prozent lief's in der Zielgruppe wenigstens mau. «Goodbye Deutschland» schloss mit 0,62 Millionen und 5,1 Prozent an. RTLZWEI letztlich erreichte mit zwei Folgen «Die Geissens» 0,81 und 0,83 Millionen Fernsehende. Bei den Umworbenen kamen sehr gute 5,9 und 6,1 Prozent zustande. «Die Wollnys» beendete die Primetime mit 0,39 Millionen und 4,2 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116330
Finde ich...
super
schade
65 %
35 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuoten-Katastrophe: «Big Brother»-Entscheidungsshow bricht nochmals einnächster ArtikelQuotenverluste für ProSiebens Mad Monday
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung