Quotencheck

«The Taste»

von

Der Münchener Sender Sat.1 strahlte zwischen Oktober und November neun neue Folgen aus. Waren diese ein Erfolg?

Am Mittwoch, den 2. Oktober 2019, startete Sat.1 die siebte Staffel der Talentshow «The Taste». Bei der Produktion von Redseven Entertainment versuchen die Kandidaten aber weder mit Zaubertricks, noch mit Gesang zu überzeugen, sondern „lediglich“ mit ihren Kochkünsten. Sternekoch und Kabel-Eins-Gesicht Frank Rosin («Rosins Restaurants») und Alexander Herrmann («Die Küchenschlacht») blieben der Jury erhalten, Cornelia Poletto und Roland Trettl wurden hingegen durch Tim Raue und Maria Groß ersetzt.

Die Kochshow startete mit lediglich 1,13 Millionen Fernsehzuschauern in die siebte Edition, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 4,2 Prozent. Nur 0,52 Millionen Umworbene schalteten ein, der Marktanteil belief sich auf enttäuschende 6,4 Prozent. Eine Woche später legte «The Taste», das bis 23.00 Uhr dauerte, leicht zu. 1,18 Millionen Zuschauer ab drei Jahren waren mit von der Partie, der Marktanteil wuchs auf 4,3 Prozent. Bei den für die Werberelevanten wichtigen Zuschauern verbesserte sich das Ergebnis auf 0,57 Millionen Zuseher und es sprangen 7,1 Prozent Marktanteil hinaus.

Am 16. Oktober fuhr «The Taste» sogar 7,9 Prozent bei den Umworbenen ein, danach ging es allerdings auf 6,3 Prozent abwärts. Mit 0,61 Millionen jungen Zuschauern ging es zunächst aufwärts, jedoch wurde der Aufwärtstrend mit 0,52 Millionen Umworbenen unterbrochen. Die Folgen drei und vier sicherten sich 1,21 und 1,14 Millionen Zuschauer. Einen Tag vor Halloween bekamen die Juroren nicht das Schrecken, sondern deren Gaumen wurden beflügelt. Dennoch reichte es nur zu sieben Prozent Marktanteil.

Am 6. und 13. November sicherte sich die Sat.1-Produktion 1,27 und 1,22 Millionen Zuschauer, bei den Umworbenen fuhr man 0,62 und 0,53 Millionen Zuschauer ein. Die Marktanteile konnten mit 7,6 und 6,5 Prozent nicht differenzierter ausfallen. Mit dem Halbfinale, das am 20. November lief, wurden erstmals überzeugende Werte ermittelt. 1,43 Millionen Zuschauer schalteten ein, bei den Umworbenen wurden 0,74 Millionen ermittelt. Die Show fuhr überdurchschnittliche 8,9 Prozent Marktanteil ein.

Das Finale der Sendung erzielte erneut 1,43 Millionen Zuschauer. Allerdings fiel der Marktanteil beim Gesamtpublikum von 5,3 auf 5,2 Prozent. In der Zielgruppe bestätigte man die Vorwochenwochenwerte von 0,74 Millionen Umworbenen und 8,9 Prozent Marktanteil.

Im Durchschnitt erreichte die siebte «The Taste»-Staffel lediglich 1,24 Millionen Fernsehzuschauer und 4,6 Prozent Marktanteil. Bei den Umworbenen standen 0,61 Millionen Zuschauer auf der Uhr, mit 7,4 Prozent Marktanteil hat sich für den Sender Sat.1 der Aufwand nicht gelohnt. Der Schwestersender Kabel Eins holte im selben Vergleichszeitraum mit Spielfilm-Reruns 1,12 Millionen Zuschauer, wovon 0,52 Millionen zu den Umworbenen gehörten. Im Schnitt fuhr man 6,3 Prozent Marktanteil ein.

Kurz-URL: qmde.de/114014
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchluss mit Serifen: Die ARD präsentiert sich modernnächster ArtikelNeue Strategie: «GZSZ» lässt das Jahr mit einem Talk ausklingen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Künstler zollen Woody Guthrie Tribut
"Dust Bowl Ballads" von Woody Guthrie bekommt einen neuen Anstrich Eine Reihe von Country-Künstlern hat sich zusammengeschlossen, um der amerikanis... » mehr

Surftipps

Künstler zollen Woody Guthrie Tribut
"Dust Bowl Ballads" von Woody Guthrie bekommt einen neuen Anstrich Eine Reihe von Country-Künstlern hat sich zusammengeschlossen, um der amerikanis... » mehr

Werbung