TV-News

Sat.1-Fiction: ‚Bringt uns Eure Ideen‘

von

Details zur Fiction-Offensive von Sat.1: Mit dabei eine Art «Kommissar Rex 2.0» und neue (Zeit-)Details zur geplanten Daily am Vorabend.

Crime-Erfolge

  • Mit dem «Nebelhaus» war Sat.1 im zurückliegenden Herbst tierisch erfolgreich (mehr dazu hier).
  • Weniger Quotenglück hatte man dafür im Dezember 2017 mit dem Zweiteiler «Keine zweite Chance»
Sat.1 will wieder stärker in eigene Fiction investieren. Das unterstrich Yvonne Weber, bei Sat.1 für deutsche Fiction zuständig, in einem Interview mit dem Magazin Blickpunkt:Film. Sie forderte die Branche in dem Gespräch dazu auf, „bringt uns Eure Ideen!“. Besonders gefragt seien beim Sender derzeit Stoffe aus dem Bereich Crime und Comedy, gerne auch als Kombi „Crimedy“ sowie aus dem Medical und Dramedy. Zudem sei Sat.1 jüngst mit den vorgeschlagenen Stoffen für Dienstags-Rom-Com-Filme nicht wirklich zufrieden gewesen. Auch deshalb will Sat.1 den Dienstagabend im Herbst mehr für andere Genres öffnen und stärker Krimis und Thriller programmieren.

Man werde das Label „Hochspannung im Herbst“ einführen, sagte Weber. Ein Teil davon wird die Reihe «Zersetzt» (von Michael Tsokos) sein, in der Tim Bergmann einen Gerichtsmediziner spielt. Sandra Borgmann wird die tragende Rolle in der Andreas-Franz-Verfilmung «Jung, blond, tot» spielen – zudem sollen bald zwei Filme des britischen Autors Jojo Moyes für Sat.1 umgesetzt werden. Das ist noch lang nicht alles, wie Weber verriet: „Mit der Constantin Film entwickeln wir die Event-Reihe «Münchner Freiheit» (AT) und einen Event-Zweiteiler zum Thema Amoklauf. Mit Wiedemann & Berg planen wir die Verfilmung des Bestsellers «Blackout-Morgen ist es zu spät» von Marc Elsberg und mit Dreamtool entwickeln wir den Mehrteiler «Circus Krone».

Weiter in Entwicklung befindet sich auch eine neue Daily Soap für den Vorabend, wobei hier nun der Starttermin Herbst wohl nicht mehr ganz fix zu sein scheint. Weber erklärte, man wolle sich die nötige Zeit lassen. Dafür gibt es neue Details zu den vier Ideen, die zum Piloten wurden oder noch werden. Producers at Work bereite dieser Tage eine „dreistere Variante“ der Daily Soap vor. Von UFA Serial Drama kommen drei Piloten – darunter eine „authentische Soap“, aber auch zwei klassisch-frische Telenovelas.

Für die Primetime ist derweil noch keine Entscheidung gefallen, ob das Projekt «Good Cop, Fat Cop» wirklich produziert wird. Im Herbst 2017 hatte man das Go für einen Piloten gegeben, Good Friends Filmproduktion arbeitete seitdem daran. Zur Zeit würde man Marktforschung dazu betreiben. Fix ist aber wohl der Start von «Der Bulle und das Biest», das die Geschichte eines Ermittlers und seinem Hund erzählt. Bantry Bay und «Der letzte Bulle»-Produzentin Gerda Müller arbeitet daran. Zudem setzt Sat.1 große Hoffnungen in die Adaption der Serie «Die Läusemutter».

Kurz-URL: qmde.de/100416
Finde ich...
super
schade
58 %
42 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPodcast-Trend: Grundrauschen mit prominenter Unterstützungnächster ArtikelTrotz Quoten-Delle: Sat.1 macht mit «Einstein» weiter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Surftipps

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Werbung