Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von
Quotennews

Sat.1 ist auf den Krimi gekommen:«Nebelhaus» meistgesehene Dienstags-Sendung des Sat.1-Jahres

von

Großer Erfolg für Wiedemann & Berg, Sat.1 und Hauptdarstellerin Felicitas Woll. Der Thriller, der Auftakt zu einer möglichen Reihe ist, lief richtig stark. Ein neues Magazin danach profitierte davon derweil kaum.

Da war doch mal was...

Ein Blick auf die bis dato letzten Sat.1-Krimis/Thriller
«Jack the Ripper» mit Sonja Gerhardt lief Ende November 2016 dienstags: 3,24 Millionen Menschen sahen zu und bescherten Sat.1 wirklich starke 13,2% in der Zielgruppe.
Ein Jahr zuvor, am 1. Dezember 2015, zeigte Sat.1 einen historischen Kriminalfall - die «Mordkommission Berlin», u.a. besetzt mit Tobias Moretti. 2,41 Millionen Zuschauer ab drei Jahren entsprachen einer Quote von 8,1 Prozent.
Handlungsbedarf am Dienstag: Mit Ausnahme des Kinostreifens «Frau Müller muss weg» (15,5%) am 31. Oktober, sah es für den Filmabend des Bällchensenders zuletzt richtig mager aus. Im November holten die seichten Stoffe «Zwei Familien auf der Palme»  sowie «Alle Macht den Kindern»  bei den klassisch Umworbenen 8,1 und 5,2 Prozent, «Die Hebamme II» kam vor acht Tagen sogar nur auf 4,8 Prozent. Mit Ausnahme von Kino-Produktionen (eine solche lief auch am 3. Oktober mit «Der Nanny» , 12,3%) war einzig der Auftakt der neuen Saison mit «Sechs Richtige und Ich»  Ende August mit zehn Prozent halbwegs ordentlich nachgefragt.

Vielleicht auch deshalb orientiert sich Sat.1 nun mehr an anderen Programmfarben, hat bis Mitte Dezember nun eine Krimi/Thriller-Strecke angekündigt. Die Verfilmung des Eric-Berg-Romans «Das Nebelhaus»  machte hier den Anfang. Felicitas Woll spielt darin eine ermittelnde Journalistin; und von den Machern war im Vorfeld schon zu hören, dass da mehr Raum für weitere Geschichten wäre. Natürlich nur, wenn die Quoten passen. Und das taten sie: Mit 12,9 Prozent in der klassischen Zielgruppe gab es in diesem Jahr nur zwei erfolgreichere Stoffe. Eben «Frau Müller muss weg», aber «Frau Ella»  mit knapp über 14 Prozent Ende Februar.

Geht man derweil rein nach Reichweite ab drei Jahren, dann hat sich «Das Nebelhaus»  sogar ganz an die Spitze gelegt. Einzig «Frau Müller muss weg» kam in diesem Jahr in Sat.1 am Dienstag ab 20.15 Uhr überhaupt auf mehr als drei Millionen Zuschauer, der Wiedemann & Berg-Film nun erreichte sehr starke 3,46 Millionen. Einer Fortsetzung – und allgemein einer generellen Ausweitung des Crime-Genres in Filmform – steht somit nichts im Wege.

Mehr zum Thema

«Nebelhaus»-Macherin Kerstin Nommsen im Exklusiv-Interview mit Quotenmeter.de. Hier entlang!
Direkt im Anschluss versuchte Sat.1 auch ein neues Magazin. Die zuletzt mehrfach glücklose «akte 20.17»  (die natürlich unter dem schwachen Vorlauf leidet und seit Anfang September auf maximal 7,5% kam) pausierte diese Woche und machte Platz für eine Sendung von Erfolgs-Autor Sebastian Fitzek: «Spurlos – Wenn Menschen plötzlich verschwinden». Das hatte zwar direkt nichts mit dem Film zuvor zu tun, nahm aber immerhin den Crime-Gedanken in sich auf. Die Reichweiten sanken aber deutlich auf nur 1,47 Millionen, bei den Umworbenen floppte das Magazin mit 6,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/97413
Finde ich...
super
schade
82 %
18 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL bringt seine «Draufgänger» zurücknächster ArtikelWeihnachts-Abzocke bei kabel eins durchaus gefragt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
"Sie sagen, dass sie ohnehin von den Schiedsrichtern klar benachteiligt worden seien." https://t.co/1qZc9wPs2Z
Sky 1
Neben all den Illusionen entlockt @followfarid seinen prominenten Gästen auch ganz persönliche Geschichten. #Sky1 https://t.co/cN5KYBYX8e
Werbung
Werbung

Surftipps

Tim McGraw, Faith Hill und Ed Sheeran wegen Urheberrechtsverletzung verklagt
Wegen dem Lied "The Rest of Our Life" wurde gegen Tim McGraw, Faith Hill und Ed Sheeran Klage eingereicht. Die australischen Songschreiber Sean Car... » mehr

Werbung