Reihen

Streaming-Kompakt: Die Neuheiten im Juli 2017

von

Namensverwechslungen im Himmel, NFL-Spieler hautnah, Vampirjäger und unzertrennliche College-Freunde. Dies und mehr bietet der warme Sommermonat bei den größten VoD-Anbietern.

Amazon Prime Video


Filmneuzugänge bei Amazon Prime Video

  • «The Expendables 3» (seit 01.07.)
  • «Crimson Peak» (seit 01.07.)
  • «The Voices» (seit 01.07.)
  • «Nerve» (ab 12.07.)
  • «Radio Heimat – Geschichten von zu Hause» (ab 17.07.)
  • «Steve Jobs» (ab 24.07.)
  • «Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung» (ab 27.07.)
  • «Viking» (ab 31.07.)
In das Brakebills College für magische Pädagogie geht es seit dem 1. Juli bei Amazon Prime Video: «The Magicians» steht nämlich seitdem zum Streamen bereit. Die geheime Universität im Staat New York hat sich auf Zauberei spezialisiert. Gegen die brutalen und skrupellosen Herrscher wird sich erneut ab dem 6. Juli erhoben. «Into the Badlands» meldet sich dann mit der zweiten Staffel zurück, mal wieder mit allerlei Material-Arts-Einlagen. Der gefährliche Undercover-Einsatz von Grace Travis wird ab dem 11. Juli fortgesetzt, wenn die vierte Season von «Rogue» an den Start geht. Das Geheimnis von Jane Doe wird in der zweiten Runde von «Blindspot» weiter vertieft. Ab dem 24. Juli darf weitergerätselt werden.

In das Leben von Football-Profis kann ab dem 25. Juli eingetaucht werden, neue Ausgaben der Emmy-nominierten Doku «All Or Nothing» sind fortan zu sehen. Diesmal werden die Los Angeles Rams durch die NFL-Saison 2016 begleitet. Wie es um die Countrysänger bei «Nashville» steht, kann man ab dem 26. Juli erfahren, wenn die vierte Staffel beim Streamingdienst erscheint.

maxdome


Filmneuzugänge bei maxdome

  • «I, Robot»
  • «Wir sind die Millers»
  • «Jack Reacher»
  • «Bee Movie»
Zu einer aberwitzigen Verwechslung im Himmel, im sogenannten «Good Place», kommt es seit dem 1. Juli beim ProSiebenSat.1-Videoportal: Eleanor (Kristen Bell), zu Lebzeiten kein sonderlich vorbildlicher Mensch gewesen, kommt nach ihrem Ableben aus Versehen in den Himmel. Dort muss sie ihrem Jenseits-Mentor Michael (Ted Danson) nun so einiges vortäuschen, damit der Fehler nicht auffällt. Charlie Sheens gefloppte FX-Sitcom «Anger Management» ist seit Beginn des Julis ebenfalls im Paket von maxdome vorzufinden. Der Ex-Baseball-Star Charlie Goodson bietet Anti-Aggressionskurse an, obwohl er sich selbst nicht richtig zügeln kann …

Noch mehr zu lachen gibt’s mit dem «New Girl», das um die fünfte Staffel ergänzt wird. Deutschlandpremiere feiert seit dem 1. Juli «Black-ish» – und das mit gleich zwei Seasons am Stück. Der Plot: Werbefachmann und Familienoberhaupt Andre Johnson will mit allen Mitteln verhindern, dass seine vier Kinder ihre schwarze Identität verlieren. Den Stein ins Rollen gebracht hat sein 13-Jähriger, der plötzlich zum Judentum konvertieren will.

Natürlich wird auch Krimifans neue Ware geboten: Da wäre zum einen «Rosewood» (seit dem 1. Juli) zu erwähnen und zum anderen «Profiling Paris» (Staffel sieben ab dem 13. Juli). Der Mensch mit dem vierthöchsten IQ der Welt, Walter O’Briens, unterstützt den US-amerikanischen Heimatschutz einmal mehr ab dem 3. Juli. «Scorpion» macht sich auf zur dritten Staffel. Season vier von «Vikings» bereichert das Portfolio ab dem 19. Juli, der zweite Lauf von Ryan Murphys‘ «Scream Queens» folgt einen Tag darauf.

Netflix


Filmneuzugänge bei Netflix

  • «Blood Diamond» (seit 01.07.)
  • «Schlimmer geht's immer!» (seit 01.07.)
  • «Be Cool» (seit 01.07.)
  • «Der seltsame Fall des Benjamin Button» (seit 01.07.)
  • «Disney's Mary Poppins» (seit 01.07.)
  • «Der Glöckner von Notre Dame 2» (seit 01.07.)
  • «Pocahontas 2» (seit 01.07.)
  • «Toy Story 2» (seit 01.07.)
  • «Bärenbrüder» (seit 01.07.)
  • «The Walk» (seit 02.07.)
  • «Magic Mike XXL» (ab 03.07.)
  • «Entourage» (ab 03.07.)
  • «Das Fünfte Element» (ab 11.07.)
  • «Alles steht Kopf» (ab 11.07.)
  • «Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?» (ab 12.07.)
  • «To The Bone» (ab 14.07.)
  • «Rango» (ab 16.07.)
  • «Codename U.N.C.L.E.» (ab 17.07.)
  • «Up in the Air» (ab 19.07.)
  • «Anchorman: Die Legende von Ron Burgundy» (ab 26.07.)
  • «Ocean's Thirteen» (ab 27.07.)
  • «The Incredible Jessica James» (ab 28.07.)
Der Juli beginnt bei Netflix mit Comedy-Nachschub: «Modern Family» ist seit Monatsanfang mit der sechsten, das «New Girl» Jessica (Zooey Deschanel) mit der fünften Staffel zurück. «Bates Motel» kehrt mit der vierten Season zurück: Zehn mal wird den Zuschauern erneut Einblick in das junge Leben des Psycho-Killers Norman Bates gewährt. In «The Fall» jagt Detective Superintendent Stella Gibson (Gil Anderson) einen Serienmörder in der nordirischen Hauptstadt Belfast. Deutsche Krimikost hat der VoD-Anbieter ebenso in petto: Das von Oliver Berben produzierte «Schuld nach Ferdinand von Schirach» sammelte bei seiner ZDF-Erstausstrahlung vor zwei Jahren hervorragende Kritiken ein, Quotenmeter.de vergab 100 Prozent. Gelobt wurde unter anderem, dass man dichter an seinen Figuren sei als vergleichbare Produktionen. Moritz Bleibtreu spielt darin eine tragende Rolle.

Bei «The Standups» treten ab dem 4. Juli die beliebtesten Comedians in L.A. auf und reißen in je halbstündigen Specials ein Witz nach dem Anderen. Durchgang vier der Teenieserie «Degrassi: Next Class» kommt am 7. Juli neu dazu. Am selben Tag stößt die Eigenproduktion «Castlevania» hinzu, auf die sich besonders Videospiel- und Animationsfreunde freuen dürften. Graham McTavish («Preacher») leiht Dracula seine Stimme, Vampirjäger Trevor Belmont wird von Richard Armitage («Der Hobbit») synchronisiert. Claire muss sich wieder neuen Herausforderungen im 18. Jahrhundert stellen – das Zeitreise-Drama «Outlander» befindet sich ab dem 10. Juli in der zweiten Runde bei Netflix. Drei frische Episoden hat die vierte «Sherlock»-Staffel ab dem 11. Juli zu bieten.

Eine College-Clique aus Harvard ist scheinbar unzertrennlich, auch Jahre nach dem Abschluss. Doch so manch eine Freundschaft sieht anders aus als damals, aus den verschiedensten Gründen. Das achtteilige Netflix-Original «Friends From College» wird diese Beziehungen ab dem 14. Juli in aller Ausführlichkeit beleuchten. Bis Jason Bateman wieder die Bluth-Familie zusammenhalten muss, wird noch einige Zeit verstreichen. Bis dahin können sich Fans des Schauspielers mit «Ozark» anfreunden, einer Serie rund um Drogenhandel und Geldwäsche. Laura Linney ist ebenfalls dabei. Am 21. Juli werden alle zehn Folgen online gestellt.

Kurz-URL: qmde.de/94188
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWas wird aus «Promi Big Brother – Late Night»?nächster Artikel«House of Cards»-Star Mahershala Ali heuert bei HBO an
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung