Quotennews

Super Bowl & Comedies beglücken ProSieben

von   |  1 Kommentar

«The Big Bang Theory» & Spin-Off «Young Sheldon» sorgten bei ProSieben am Montagabend erneut für Top-Quoten. In der Nacht davor führte die Übertragung des Super Bowl zu großen Erfolgen.

Die Übernahme des Super Bowl avancierte für ProSieben Sonntagnacht zum großen Quotenerfolg. Schon die ersten zwei Viertel des Underdog-Siegs der Philadelphia Eagles gegen die New England Patriots übertrafen zuweilen die 40-Prozent-Marke in der Zielgruppe (für genaue Zahlen siehe Artikel in Info-Box), das Ende des dritten Quarters und das letzte Spielviertel wurden jedoch nach der 3 Uhr-Frist gesendet und fielen in der Quotenmessung damit auf den Folgetag. Die Ergebnisse am Dienstagmorgen zeigen, dass das spannende Spielfinale der ersten Spielhälfte in nichts nachstand. Ab 3.00 Uhr blieben noch 1,31 Millionen Sportfans für die letzten Minuten des dritten Quarters dran, darunter 0,94 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren. Bei den Werberelevanten entstanden damit fantastische 51,0 Prozent, insgesamt 34,1 Prozent.

Viertel vier des NFL-Endspiels zählte ab 3.22 Uhr schließlich noch 1,29 Millionen Interessenten, die auch 0,94 Millionen junge Zuschauer umfassten. Die Umworbenen waren mit nach wie vor großartigen 51,7 Prozent vertreten, während 34,9 Prozent Gesamtmarktanteil gemessen wurden. Insgesamt schnitt der Super Bowl 2018 damit gegen Ende deutlich besser ab als im Vorjahr, als noch Schwestersender Sat.1 das Mega-Sportevent ausstrahlte (siehe auch hier Info-Box-Artikel).

Doch nicht nur am frühen Montagmorgen, auch am Montagabend durfte sich ProSieben über sehr sehenswerte Quoten freuen, denn zwei neue Folgen seiner beliebtesten Comedy-Formate wussten erneut ein großes Publikum zu begeistern. Ab 20.15 Uhr belustigte eine neue Folge von «The Big Bang Theory»  aus der elften Staffel des Formats 1,95 Millionen Zuschauer aus der Zielgruppe, die damit für tolle 18,7 Prozent sorgten. Insgesamt belief sich die Reichweite auf 2,53 Millionen Zuschauer, was in 7,6 Prozent Gesamtmarktanteil resultierte.

Im Anschluss hielt die fünfte Folge der neuen Serie «Young Sheldon»  2,21 Millionen Interessenten, darunter noch immer starke 16,8 Prozent aller zu dieser Zeit fernsehenden 14- bis 49-Jährigen. Damit verlor die neue Sendung gegenüber den vergangenen Wochen aber auch deutlich an Zuspruch. In den zwei Wochen davor standen jeweils 18,1 Prozent beim jungen Publikum zu Buche. Insgesamt generierte das «The Big Bang Theory»-Spin-Off diesmal 6,7 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/98874
Finde ich...
super
schade
92 %
8 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKurze Freude: Sat.1-Euro-Sendung mit Bestwert am Montagnächster ArtikelExakte Quoten liegen vor: Leise Freude beim Dschungel und Robert Atzorn, Ernüchterung bei «Get the F*ck»
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
medical_fan
06.02.2018 16:44 Uhr 1
Folge 5 von 24 noch 16,8%. Oje bei Folge 4 landet es wahrscheinlich nur noch bei 13%.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
TENNIS Djokovic erster Finalist in Cincinnati: https://t.co/OwmEZkrUQP #SkyTennis https://t.co/kUhCFgi1sQ
Florian Schmidt-Sommerfeld
.@helenacopter zum 2:0: "Darf man aber nicht, das Trikot ausziehen." Furztrocken. Analytisch. Korrekt. Vielleicht? https://t.co/do4pLU2k1T
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Ghostland»

Zum Heimkinostart des knallharten Horrorthrillers «Ghostland» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Potato Music Festival: Country Music bekommt feste Heimat in München
Das Potato Music-Festival findet erstmals im Werksviertel-Mitte in München statt. Mit dem "Potato Music Festival" wird in München eine neue Plattfo... » mehr

Werbung