Quotennews

Weitere Dschungelprobleme: «Ich bin ein Star» holt die zweitschwächsten Quoten der Staffel

von   |  1 Kommentar

Die gute Nachricht für den RTL-Dschungel: Diesen Sonntagabend lief es besser als eine Woche zuvor. Die schlechte Nachricht: Abgesehen davon darf auf hohem Quotenniveau gemeckert werden.

Der Dschungel in der Audio-Kritik

Wir haben über die aktuelle Staffel von «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» vor einigen Tagen auch schon mit Ex-Camper Julian F.M. Stoeckel diskutiert. Hier könnt Ihr Euch den Podcast noch einmal anhören.
Die Luxusprobleme für «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!»  nehmen keinen Abbruch: Diesen Sonntagabend sorgten 5,33 Millionen Neugierige ab drei Jahren um 22.10 Uhr bei RTL für eine Sehbeteiligung von 21,8 Prozent. Mit dieser Sehbeteiligung fuhr die im australischen Dschungel entstehende Reality das zweitschwächste Ergebnis der diesjährigen Staffel ein. Niedriger fiel die Zugkraft des Formats einzig und allein am Sonntag zuvor aus, als 20,2 Prozent notiert wurden. Gewiss: Gemessen am RTL-Senderschnitt sind 21,8 Prozent ein herausragendes Ergebnis. Gleichzeitig ist «Ich bin ein Star» eine erfolgsverwöhnte Sendung – und im Vergleich zu früheren Quotenhöhen schlug sich der Campwahnsinn am Sonntagabend eher schwach.

In der umworbenen Altersgruppe zeichnete sich dasselbe Bild ab: 2,94 Millionen Werberelevante führten zu einem Marktanteil in der Höhe von 33,9 Prozent, was in der 2018er Staffel nur sieben Tage zuvor unterboten wurde. Im Vorprogramm von «Ich bin ein Star» schlug sich «Hercules»  zumindest in der Zielgruppe sehr gut: Ab 20.15 Uhr wurden 1,83 Millionen Umworbene gemessen, was 15,8 Prozent Marktanteil entsprach.

Insgesamt standen mit 9,8 Prozent Marktanteil und 3,41 Millionen Filmfreunden ab drei Jahren indes bloß solide Zahlen auf dem Konto des Kölner Privatsenders. Ab 19.05 Uhr holte «Vermisst»  unterdessen die stärksten Werte der neuen Staffel: 4,57 Millionen Interessenten schalteten ein, was nicht nur stolze 14,7 Prozent Marktanteil nach sich zog, sondern obendrein die höchste Reichweite des Formats seit dem 19. Februar 2017 bedeutet.

Mit 1,51 Millionen 14- bis 49-Jährigen lief es bei den Werberelevanten sogar noch etwas besser, muss man in dieser Altersgruppe doch bis zum 15. Januar 2017 zurückgehen, um eine höhere «Vermisst»-Reichweite zu finden. Diesen Sonntagvorabend holte die Helfer-Dokusoap sehr gute 16,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/98678
Finde ich...
super
schade
62 %
38 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 28. Januar 2018nächster ArtikelHattrick: Dritter «Tatort» mit mehr als zehn Millionen Krimifans in Folge
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
tommy.sträubchen
29.01.2018 10:16 Uhr 1
Alles gut... für Sonntags sind die Werte sogar besser als ich dachte...Mo/Di werden die Werte wieder steigen wie immer. Ich bleib dabei... Schwache inhaltliche Staffel aber weiter spitzen Marktanteile. RTL kommt gut davon.Nächstes Jahr wird RTL bestimmt einiges ändern.
Bingo
29.01.2018 13:35 Uhr 2
Es ist halt die Frage, liegt der Quotenrückgang nur an den aktuellen Kandidaten, oder gibt es wie bei DSDS und Supertalent ein Interessenrückgang, ich hoffe natürlich nicht! Bei DSDS z.B. war es auch so, ein Jahr zuvor Megawerte, plötzlich ohne Vorwarnung, Quotenrückgang! Ich finde die Staffel jetzt nicht besonders schlecht, aber sie ist natürlich auch nicht der Burner! Nach der Staffel mit Larissa Marolt kam vom "Krawall Faktor" leider nicht mehr viel! Eine etwas lahmere Staffel verzeiht der Zuschauer nach so einer Staffel, wenn es dann allerdings 2-3 Staffeln werden, wird es irgendwann auch schwierig!

Bekommt RTL überhaupt noch die "besseren Kandidaten", das ist vielleicht auch ein Problem, wenn keiner will! Auch wenn die Quoten super sind, man muss diese aber immer an dem messen, was der Durchschnittswert der letzten Jahren war und da hat DC dieses Jahr eben massiv nachgelassen!

Mir ging es bei der aktuelle Staffel, obwohl ich die meisten Formate kenne, auch so, das mir einige Kandidaten doch sehr unbekannt waren.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung