US-Quoten

«Designated Survivor» verabschiedet sich teils gestärkt in die Winterpause

von

Die ABC-Serie «Designated Survivor» verabschiedete sich mit einem Plus in die knapp zweieinhalbmonatige Pause – allerdings nur beim Gesamtpublikum ...

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 5,80 Mio. (4%, 18-49)
  2. FOX: 5,05 Mio. (6%, 18-49)
  3. ABC: 5,03 Mio. (5%, 18-49)
  4. NBC: 4,20 Mio. (3%, 18-49)
  5. The CW: 1,07 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Bis Ende Februar werden Fans von «Designated Survivor» nun auf die Fortsetzung der zweiten Staffel warten müssen, das Mid-Season-Finale wusste die Gesamtreichweite auszubauen: Sahen in der Vorwoche noch weniger als vier Millionen Menschen die ABC-Serie, so waren diesmal 4,39 Millionen Zuschauer am Mittwochabend um 22 Uhr dabei, das waren rund eine halbe Million mehr als zuletzt. Dennoch: Im Vorjahr lief es vor der Winterpause mit 6,18 Millionen Zusehern noch deutlich besser – auch in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen, wo damals vier Prozent und diesmal nur drei Prozent Marktanteil zu Buche standen. Das Ergebnis bei den Werberelevanten stagnierte somit gegenüber der Vorwoche.

Der ab 20 Uhr von ABC gezeigte Comedy-Block bestätigte die Werte vom vorherigen Mittwoch: Für «The Goldbergs»  und «Speechless»  blieb es bei sechs und vier Prozent Marktanteil, «Modern Family»  und «American Housewife»  generierten Quoten in Höhe von sieben beziehungsweise fünf Prozent.

Um 20 Uhr waren CBS und FOX weiterhin gleichauf: Sowohl «Survivor»  als auch «Empire»  holten tolle sieben Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Das Hip-Hop-Drama von FOX hatte mit einer Sehbeteiligung von 5,95 Millionen allerdings klar den Kürzeren gezogen, bei CBS waren nämlich zur besten Sendezeit 8,67 Millionen Zuschauer zugegen. Um 21 Uhr waren für «Star»  bei FOX noch fünf Prozent der Werberelevanten drangeblieben, das entsprach einem Prozentpunkt mehr als vor Ablauf der Wochenfrist. 4,16 Millionen Amerikaner sahen insgesamt zu.

NBC leitete den Abend mit einer quotenschwachen «The Wall»-Wiederholung ein, die bloß drei Prozent Marktanteil bei 3,83 Millionen Zusehern einbrachte. Das anschließende «Golden Globes 75th Anniversary Special» steigerte sich zwar beim Gesamtpublikum leicht auf 4,39 Millionen Zuschauer, bei den Jüngeren lief es mit drei Prozent Marktanteil jedoch nach wie vor zu schwach.

Kurz-URL: qmde.de/97775
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Network-Gewinner und -Verlierer des Herbstesnächster ArtikelNach dem Disney/Fox-Deal: FX soll größere Rolle spielen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung