Primetime-Check

Sonntag, 5. März 2017

von

Wieviele Zuschauer erreichte der neue «Tatort» im Ersten? Wie liefen Spielfilme bei den Privaten? Wie schnitt «The Voice Kids» auf Sat.1 ab? Alle Zahlen der großen Sender im Primetime-Check.

Auch am 5. März fuhr Das Erste mit einer neuen «Tatort»-Folge den Gesamtsieg am Sonntagabend ein. Die Episode "Kriegssplitter" aus Luzern unterhielt dabei 7,43 Millionen Zuschauer, was 20,0 Prozent Gesamtmarktanteil zur Folge hatte. Auch beim jungen Publikum schnitt der «Tatort» am Sonntagabend am besten ab, 17,3 Prozent schalteten ein. «Anne Will» talkte im Anschluss vor den Augen von 4,50 Millionen Zuschauern, was 15,4 Prozent zur Folge hatte. Ab 22.46 Uhr informierten schließlich die «Tagesthemen» insgesamt 15,0 Prozent.

Deutlich weniger Erfolg hatte das ZDF, das um 20.15 Uhr den Spielfilm «Anne und der König von Dresden» auf Sendung schickte. Die Romanze wollten 4,58 Millionen Personen sehen, was in 12,3 Prozent resultierte. Im Anschluss brachte das «heute-journal» 13,9 Prozent der Fernsehenden auf den neuesten Stand, ehe «Trapped - Gefangen in Island» ab 22.02 Uhr auf 9,8 Prozent abgab. Keine befriedigenden Werte generierte auch «The Last Stand» auf RTL. Zur besten Sendezeit interessierte der Schwarzenegger-Actioner insgesamt 3,04 Millionen Zuschauer, die 10,4 Prozent der klassischen Zielgruppe enthielten. «Spiegel TV» gab im Anschluss weiter Zuschauer ab und fiel auf 9,4 Prozent der Jüngeren.

In etwa auf dem gleichen Niveau präsentierte sich ProSieben mit Spielfilmen. Zunächst schalteten 1,93 Millionen Menschen ab Drei Jahren zu «Chroniken der Unterwelt - City of Bones» ein, was 10,1 Prozent bei den Werberelevanten zur Folge hatte. Danach steigerte sich der Unterföhringer Sender noch leicht mit «300», das ab 22.50 Uhr 10,4 Prozent der Umworbenen unterhielt. Schwestersender Sat.1 feierte derweil Erfolge mit «The Voice Kids», das 2,59 Millionen Zuschauer und 11,9 Prozent des jungen Publikums maß. Später gelangte «So tickt der Mensch» zu zufriedenstellenden 10,1 Prozent der Zielgruppe.

Auf Höhe des Senderschnitts schnitt bei RTL II «Die Welle» ab. Der Film mit Jürgen Vogel lockte 0,93 Millionen Zuschauer an und holte bei den jungen Fernsehenden 5,8 Prozent. Ab 22.25 Uhr machte «Systemfehler - Wenn Inge tanzt» seine Sache mit 5,9 Prozent etwas besser. Werte zum vergessen verzeichnete unterdessen kabel eins, das mit einer Doppelfolge «The Mentalist» erst 2,5 und danach 2,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen interessierte. «Abenteuer Leben am Sonntag» steigerte sich später leicht auf 3,4 Prozent. Ein tolles Ergebnis sprang im Zuge von VOX' «Kitchen Impossible» heraus. Die Kochshow erreichte 2,23 Millionen Zuschauer und holte damit 13,5 Prozent beim jungen Publikum.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/91626
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVOX: «Kitchen Impossible» sichert sich Allzeit-Rekorde und zweiten Rangnächster ArtikelEinbußen für «The Voice Kids»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
15:00 Uhr geht?s los. Zverev gegen Isner. Was glaubt ihr? Wer gewinnt das Match?
Marcus Jürgensen
Werder-Trainer Florian Kohfeldt erklärt bei #ssnhd, dass er trotz der letzten Niederlagen in der Bundesliga am Sais? https://t.co/rnd61WLR7c
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung