Quotennews

Kein Vorbeikommen: «Das Supertalent» bleibt stark

von

... und kann zumindest seine Reichweite sogar steigern. Mit herben Verlusten wartete dafür das «Familien Duell» am späteren Nachmittag auf.

So lief die zweite «Supertalent»-Folge vor einem Jahr

Stark gestartet mit exakt 25 Prozent musste Ausgabe zwei der Talentshow im vergangenen Jahr fast vier Prozentpunkte einbüßen. 21,4 Prozent standen am 26. September 2015 zu Buche - allerdings auch in Konkurrenz zu «Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt».
Schon zum zehnten Mal sucht RTL in diesem Jahr sein «Supertalent» - und wird sich dabei wohl auch diesmal über reges Zuschauerinteresse über die gesamte Staffel hinweg freuen dürfen. Vergangenen Samstag feierte die Talentshow angesichts von 4,13 Millionen Gesamtzuschauern und 27,6 Prozent der Umworbenen einen hervorragenden Einstand. Gegen Shows im Ersten und bei ProSieben musste man in Woche zwei zwar ein paar Prozentpunkte einbüßen, der Tagessieg bei den Jüngeren war aber erneut ungefährdet:

So führten 2,32 Millionen Zuschauer im werberelevanten Alter zu einem grandiosen Marktanteil von 24,2 Prozent in der Zielgruppe. Das Minus gegenüber der Vorwoche, das somit 3,4 Prozent beträgt, hielt sich im Rahmen. Bei allen konnten 4,34 Millionen Zuschauer und 15,2 Prozent generiert werden – reichweitentechnisch legte man damit im Vorwochenvergleich also sogar zu. Für die Spitzenposition beim Gesamtpublikum reichte es dennoch nicht ganz: die holte sich ein ZDF-Krimi mit über fünf Millionen Zuschauern. Das nachfolgende RTL-Programm wusste von diesen Werten auch im Anschluss an die «Supertalent»-Suche zu profitieren:

«Ehrlich Brothers live! Magic – Die Weltrekordshow im Stadion» holte ab 22.30 Uhr noch 3,14 Millionen Zuschauer vor die Fernsehgeräte, was den Marktanteil bei allen auf starke 16,5 Prozent steigen ließ. Bei den Jüngeren blieb man angesichts von 21,8 Prozent weiter unangefochtener Marktführer. Von derartigen Werten konnte man in der Daytime nur träumen, wo die RTLplus-Spielshow «Familien Duell»  zum zweiten Mal in Doppelfolge bei RTL auf Quotenfang gingen.

Mit 0,67 Millionen und 0,79 Millionen Zuschauern insgesamt und Marktanteilen von 4,6 Prozent und 7,2 Prozent der Jüngeren enttäuschte das Format auf ganzer Linie. Vergangene Woche waren für die zwei Ausstrahlungen ab 16.45 Uhr noch zweistellige Marktanteile möglich gewesen. Deutlich stärker lief dafür das Formel 1 Qualifying für den Großen Preis von Singapur, mit dem die Kölner ab 15 Uhr 1,85 Millionen Zuschauer erreicht hatten. Während man bei den Jüngeren auf mäßige 11,5 Prozent kam, reichte es beim Gesamtpublikum für starke 14,3 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/88172
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFilmcheck: «Kalender Girls»nächster Artikel«Schlag den Star» fällt auf Senderschnitt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung