Quotennews

EM: Erstes Halbfinale verpasst Rekord

von

Der Sieg von Portugal im ersten EM-Halbfinale interessierte viele Zuschauer - doch den bisherigen Rekord stellte er nicht ein. Ganz im Gegensatz zu «Wer weiß denn sowas» am Abend.

Top 5 EM

  1. Frankreich - Island (VF) 18,93 Mio.
  2. Portugal - Wales 17,78 Mio.
  3. Polen - Portugal (VF) 15,74 Mio.
  4. Frankreich - Rumänien (Vorrunde) 15,47 Mio.
  5. England - Island (AF) 14,96 Mio.
Ohne deutsche Beteiligung
Noch zwei Spiele, dann ist die Europameisterschaft 2016 zu Ende. Am Mittwochabend fand das erste Halbfinale des Turniers statt: Portugal gegen Wales – eine Partie, die Portugal letztlich mit 2:0 für sich entschied. Kleiner Trost für die Verlierer: der bisher größte Erfolg der walisischen Nationalauswahl, ein WM-Viertelfinale vor fast 60 Jahren, wurde überboten. Nach der Heim-EM 2004 steht Portugal zum ersten Mal wieder in einem internationalen Finale – damals verlor der haushohe Favorit gegen Überraschungsteam Griechenland unter Otto Rehagel. Heute Abend entscheidet sich, ob Deutschland oder Frankreich ins Finale folgen werden.

Insgesamt interessierten sich 17,78 Millionen Zuschauer für das Match im Ersten, womit 55,0 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum generiert wurden. Damit bleibt Frankreich gegen Island weiterhin die meistgesehene Partie der Euro 2016 ohne deutsche Beteiligung – das erste Halbfinale kommt in diesem Ranking auf Platz 2. In der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte das Spiel 7,21 Millionen Zuschauer, was 59,8 Prozent Marktanteil zur Folge hatte. Auch bei den jüngeren Zusehern bleibt das letzte Island-Spiel somit Spitzenreiter.

Auch am Nachmittag ging es im Ersten sportlich zu. Die fünfte Etappe der «Tour de France» lockte insgesamt 0,94 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, die zu durchwachsenen 8,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum führten. Bei den jüngeren Zusehern standen ebenso schleppende 4,9 Prozent auf dem Papier, da 0,16 Millionen einschalteten. Insgesamt verlaufen die Quoten der «Tour de France» im Ersten jedoch recht stabil. Am Abend erzielte «Wer weiß denn sowas» noch den höchsten bisher gemessenen Marktanteil beim Gesamtpublikum (und überbot sogar die Primetime-Quote der XXL-Ausgabe): 19,4 Prozent Marktanteil mit insgesamt 2,98 Millionen Zuschauern (dritthöchste Reichweite der Geschichte). Bei den Jüngeren (0,36 Mio.) war die Quizshow mit 7,6 Prozent zwar durchaus ein Erfolg, jedoch gab es zuvor schon zahlreiche Ausgaben mit höheren Einschaltquoten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/86670
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWohin steuert Constantin?nächster Artikel«EM-Alternative» kraftlos, Krimis stark
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Heute für Sie im Dienst: Manuel Weis Niklas Spitz

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Onward»

Die zwei Elfen-Brüder Ian und Barley Lightfoot kommen ins Heimkino. Und wir verlosen daher tolle Preise. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung