Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Sonntagsfragen

Ann-Kathrin Brömmel: 'Jeder muss seine Chancen nutzen'

von   |  1 Kommentar

Ganz Deutschland spricht über das Abschneiden von Jogis Jungs. Ganz Deutschland? Mario Götzes bessere Hälfte jedenfalls hat auch eigene Themen zu bereden: Ann-Kathrin Brömmel unterhält sich mit Quotenmeter.de über ihre eigene Karriere, die sie zu mehr macht als zu einer typischen Spielerfrau.

Zur Person: Ann-Kathrin Brömmel

  • Seit 2012 mit Weltmeister-Torschütze Mario Götze liiert
  • Die 26-Jährige war bei der EM 2016 bislang nicht im Stadion, weil sie zu sehr in eigene berufliche Pflichten eingespannt war
  • Nahm 2012 an «Germany's Next Topmodel» teil
  • Obwohl sie bei «GNTM» früh rausflog, gelang es ihr, im Business Fuß zu fassen
  • Ist neben ihrer Modeltätigkeit auch als Sängerin und Bloggerin beschäftigt
Wie stehen Sie zur inhaltlichen Entwicklung von «Germany’s Next Topmodel» seit der Zeit, zu der Sie an dem Format teilgenommen haben?
Um ehrlich zu sein verfolge ich «Germany‘s Next Topmodel» nicht. Ich schaue generell ganz wenig Fernsehen. Ich bin eher der Serienjunkie.

Einige «GNTM»-Gewinnerinnen haben es im Model-Business nicht so weit gebracht wie Sie, obwohl Sie in der Show vergleichsweise früh ausgeschieden sind. Denken Sie, Ihre Karriere wäre anders verlaufen, wären Sie bei «GNTM» weiter gekommen?
Das kann man nicht sagen. Viele «GNTM»-Gewinnerinnen sind extrem erfolgreich und haben tolle Karrieren. Ich denke es liegt immer an der Person selbst, was sie darauf macht und nicht welchen Titel dir jemand zuschreibt. Wenn du ehrgeizig bist und hart arbeitest, wirst du auch erfolgreich sein.

Jeder muss seine Chancen nutzen und ein Sieg bei «GNTM» wird da kein Hindernis sein, sondern eher eine großartige Chance auf sich aufmerksam zu machen.
Ann-Kathrin Brömmel darüber, wie nützlich «GNTM» beim Anstreben einer Modelkarriere ist
Ist der Sieg bei einer Castingshow womöglich ein Hindernis, um eine eigene Karriere starten zu können?
Nein das würde ich nicht sagen. Jeder muss seine Chancen nutzen und ein Sieg bei «GNTM» wird da kein Hindernis sein, sondern eher eine großartige Chance auf sich aufmerksam zu machen.

Wie sind Sie zu Ihrer «Ice Age 5: Kollision voraus!»-Sprecherrolle gelangt – haben Sie sich für die Rolle beworben oder wurden Sie angefragt?
Ich habe von 20th Century Fox die Anfrage bekommen und war sofort begeistert. Ich liebe es neue Wege zu gehen und mich zu entwickeln und vor allem nur mit meiner Stimme zu überzeugen, war eine schöne Herausforderung.

Im Original spricht «The Big Bang Theory»-Darstellerin Melissa Rauch Ihre Rolle der Francine. Wie sehr haben Sie sich im Tonstudio am englischsprachigen Original orientiert?
Ich habe als Vorlage immer wieder ihre Tonsequenzen vorgespielt bekommen und musste mich da auch etwas orientieren und es hat mir auch sehr geholfen ihre Emotionen in den bestimmten Szenen zu hören und es ihr nachzueifern.

Wenn die Leute meine Stimme als angenehm empfinden und finden ich habe meine Sache gut gemacht, dann würde ich es gerne nochmal machen.
Ann-Kathrin Brömmel darüber, ob sie weiter im Synchronbereich tätig sein möchte
Wenn es nach Ihnen ginge: Bleibt diese Synchronrolle ein einmaliger Ausflug in dieses Metier oder könnten Sie sich weitere Rollen vorstellen?
Wenn die Leute meine Stimme als angenehm empfinden und finden ich habe meine Sache gut gemacht, dann würde ich es gerne nochmal machen.

Wie stehen Sie zur ewigen Debatte „Originalfassung gegen Synchronversion“?
Ich für meinen Teil schaue immer die Originalfassung, aber bei einem Animationsfilm ist das ja nicht vorhanden, deshalb stört es mich da auch nicht.

Herzlichen Dank für das Gespräch.
«Ice Age – Kollision voraus!» ist ab dem 30. Juni 2016 in vielen deutschen Kinos zu sehen – in 2D und 3D.

Kurz-URL: qmde.de/86445
Finde ich...
super
schade
37 %
63 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF-Werbechef sagt Olympia-Totentanz bei Eurosport vorausnächster ArtikelUlmen arbeitet an neuer Serie für Streaming-Dienstleister
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Gnutzhasi
27.06.2016 14:02 Uhr 1
Manchmal ist es besser zu schweigen :-)

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung