US-Fernsehen

Showtime schickt «Shameless» in Staffel 7

von

Bei der TCA Winter Press Tour gab Senderchef Nevins auch die Bestellung einer neuen Comedy bekannt. Gerade auf diesem Gebiet hat Showtime deutlichen Nachbesserungsbedarf.

Musste Showtime-Chef David Nevins wirklich auf die Zuschauerzahlen der Premiere der sechsten «Shameless»-Staffel warten, um sich für die Bestellung einer weiteren, dann siebten Runde, zu entscheiden? Wohl kaum. Zwei Tage nach dem Start der sechsten Stunde nutzte er einen Auftritt bei der TCA Winter Press Tour um die Serie bis ins Jahr 2017 zu verlängern. Vorausgegangen war ein Seasonauftakt vor 1,44 Millionen Zuschauern – nachwievor ein toller Wert für den Bezahlsender. Allerdings holte alle Debütfolgen mit Ausnahme der Premiere in Staffel eins höhere Zahlen.

«Shameless»  kommt übrigens aus England, brachte es dort sogar auf neun Staffeln. Von den Original-Geschichten hat sich die Showtime-Version aber inzwischen teilweise entfernt. Neu zum Showtime-Programm hinzustoßen wird zudem eine Dramedy, die die Stand-Up-Comedian-Szene der 70er Jahre ins Auge fasst. Der angefertigte Pilot zu «I’m Dying Up Here» stieß bei den Senderchefs somit auf Gefallen.

Der nächste Schwung

Fest steht auch, wer das jetzige Duo «Shameless»/«Billons» am Showtime-Sonntag ablöst und dann gegen HBOs «Game of Thrones» anzutreten hat. Am 1. Mai läuft die dritte Staffel von «Penny Dreadful» (dann unter anderem mit Musical-Star Patti LuPone) in Amerika an. Schon am 10. April beginnt die fünfte Staffel der Serie «House of Lies». Derzeit wird das Staffelfinale der Serie in Kuba hergestellt.
Dave Flebotte, einst selbst Stand-Up-Komiker und später Autor bei «Will & Grace»  lieferte das Buch, Jim Carrey gehört dem Produzententeam an. Endemol Shine Studios und Assembly Entertainment stehen hinter dem Projekt. Besetzt ist das Format unter anderem mit Melissa Leo («Treme») und Ari Graynor, der aus «Bad Teacher»  bekannt ist. Zuletzt hatte Showtime einen Schwund an Dramedys zu verzeichnen: «Californication»  und «Nurse Jackie»  wurden beendet; das neue «Happyish»  war dann 2015 der erste Showtime-Flop seit vielen Jahren.

Vor der Tür steht nun der nächste wichtige Freshman: Mit «Billions»  läuft am Sonntag eine im Vorfeld schon gelobte Serie aus, in der Ex-«Homeland»-Darsteller Damian Lewis einer der beiden Hauptrollen inne hat.

Kurz-URL: qmde.de/83146
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelIm NDR: Pflaume soll den Lichter machennächster ArtikelSat.1-Drittsendezeiten werden neu ausgeschrieben

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung