TV-News

Horror-Quoten: «The Strain» läuft künftig nachts

von   |  4 Kommentare

Sechs Prozent Marktanteil waren zu wenig für ProSieben. Jetzt geht «Under the Dome» schneller zu Ende.

Der Münchner Sender ProSieben hat Hand angelegt an seinen Mittwochabend. Hauptproblem war hier der Sendeplatz um 22.05 Uhr, also die Horror-Serie «The Strain», die in dieser Woche gerade einmal noch für rund sechs Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und gesamt weniger als 800.000 Fans gut war. Mit sofortiger Wirkung werden die noch verbleibenden sechs Episoden der ersten Staffel nachts gezeigt. «The Strain» wandert um etwa zwei Stunden nach hinten und startet künftig nach «TV total», also gegen Mitternacht. Vorerst wird ProSieben den frei werdenden Slot mit einer weiteren Folge von «Under the Dome» bestücken. Von der finalen Staffel hat der Sender bis dato sechs Episoden noch nicht gezeigt. Da sich die wöchentliche Dosis der mäßig laufenden Produktion nun erhöht, endet das Format eine Woche früher als geplant.

Entsprechend startet auch die zweite «The 100»-Staffel nun eine Woche früher als angedacht. Das Serienfinale von «Under the Dome» ist nun auf den 30. September datiert, «The 100» geht am 7. Oktober weiter. Hier gibt es zum Start in die zweite Staffel einmalig ebenfalls drei Episoden am Stück, ab dem 14. Oktober laufen ab 20.15 Uhr jeweils zwei Folgen.

Um 22.05 Uhr setzt ProSieben dann auf seine derzeitige Allzweck-Waffe. Bis zum Start von «TV total» will man alte Ausgaben der Erfolgs-Sitcom «The Big Bang Theory» aufwärmen.

Kurz-URL: qmde.de/80834
Finde ich...
super
schade
13 %
87 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHuch: «Law & Order» bekommt Reality-Ablegernächster Artikel«Der Klügere kippt nach»: Zweite Staffel in trockenen Tüchern
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
17.09.2015 10:51 Uhr 1
OMG, zum Glück habe ich Sky!!!





Vielleicht sollte man Pro 7 raten, ausser Sitcoms keine andres Genre mehr zu kaufen....
Kunstbanause
17.09.2015 11:04 Uhr 2
Wie ich schon anderswo geschrieben habe: Die Sender tun im Moment alles, um den Serienfan aus dem linearen TV zu vergraulen, ab in Richtung VoD-Anbieter. Ich bin echt froh, Netflix zu haben. Und ab und an ein paar DVDs/BDs und alles ist gut.
altmann
17.09.2015 11:16 Uhr 3
Kann gar nicht verstehen, dass "The Strain" so schlechte Quoten hat. Hab die erste Staffel schon komplett gesehen, fand sie eigentlich ganz interessant. Endlich sind Vampire im TV nicht mehr die "Kuschelmonster", zu welchen sie in den letzten Jahren durch Twilight und Co. gemacht wurden. An einigen Stellen ist die Charakterentwicklung etwas langatmig und kann sich nicht richtig entscheiden, in welche Richtung es geht, okay. Aber ich fands mal wieder erfrischend, ein immer noch doch recht seltenes Genre für Serien im TV zu sehen.



Hab ja doch etwas gedacht, dass "The Walking Dead" dass Horrorgenre bei Serien salonfähig gemacht hat. Hab ich wohl falsch gedacht. Eventuell klappen solche Serien doch hierzulande nur im Pay TV bzw. bei Streaminganbietern.
Der Loser
18.09.2015 03:56 Uhr 4
"The Strain" hab ich jetzt ehrlich gesagt nicht gesehen, was mich aber ärgert ist, dass sie "Under the Dome" nun wieder auf (insgesamt) fünf Wochen verpulvern. Klar, es wäre nur eine Woche Unterschied gewesen, aber gerade eine derartige Serie würde ich gerne solange genießen wie es geht.



Was Pro7 betrifft muss ich zustimmen, dass sie vielleicht einfach nur noch Sitcoms kaufen sollten. Ich hab zum Beispiel auch den verdacht, dass die beiden Serien "Arrow" und "The Flash" stark darunter gelitten haben, dass sie auf verschiedenen Sendern laufen und verstehe nach wie vor nicht, warum Pro7 sich Letztere überhaupt gekauft hat (außer vielleicht, dass sie Vox den Erfolg nicht gegönnt hätten).

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung