Primetime-Check

Sonntag, 17. August 2014

von

Wer holte den Tagessieg bei allen Zuschauern? Wie viele Zuschauer gewannen Wiederholungen vom «Tatort» oder «The Day After Tomorrow» für sich ?

Den Tagessieg verbuchte der «Tatort: Borowski und der stille Gast» mit 6,37 Millionen Zuschauern ab drei Jahren und einem Marktanteil von 19,7 Prozent für sich. 1,59 Millionen Zuschauer kamen aus der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen und sorgten bei ihnen für einen Marktanteil von 13,3 Prozent. Auch für «Mankells Wallander - Scharfschütze» lief es im Anschluss mit 15,6 Prozent blendend, ehe die «Tagesthemen» insgesamt noch 11,0 Prozent informierten. Ebenfalls überzeugen konnte «Frühling für Anfänger» mit einem Gesamtmarktanteil von 15,4 Prozent im ZDF, was gleichbedeutend mit 4,98 Millionen Zuschauern ist. Bei den jüngeren Fernsehenden erreichte die Produktion einen Marktanteil von 7,8 Prozent. Später brachte das «heute-journal» 15,2 Prozent des Gesamtpublikums auf den neuesten Stand. «George Gently - Der Unbestechliche» unterhielt ab 22 Uhr insgesamt 15,2 Prozent der Fernsehenden.

In der Zielgruppe schnitt die Ausstrahlung von «Watch - Nachbarn der 3. Art» auf ProSieben mit am besten ab. Mit einem Gesamtmarktanteil von 8,7 Prozent und 2,67 Millionen Zuschauern lag der Spielfilm oberhalb des Senderschnitts. Besonders erfolgreich war man bei der Zielgruppe der 14-49 Jährigen, bei denen 16,6 Prozent Marktanteil zu Buche standen, was 1,94 Millionen Zuschauern entsprach. «District 9» lockte später noch 15,6 Prozent der Jungen an. Enttäuschend verlief hingegen die Ausstrahlung von «The Day After Tomorrow» bei RTL mit einem Gesamtmarktanteil von 9,4 Prozent. Hier punktete RTL allerdings bei der jungen Zielgruppe mit 15,9 Prozent Marktanteil. «Spiegel TV» gelangte später zu ausbaufähigen 9,8 Prozent bei den Werberelevanten, als insgesamt 1,38 Millionen Menschen dranblieben

Erfolgreich lief unterdessen «Navy CIS» bei Sat.1 mit einem Gesamtmarktanteil von genau 10,0 Prozent und damit folgenden 3,20 Millionen Zuschauern. Besonders die Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen stach hier hervor, aus der 13,8 Prozent dranblieben. Für die Kollegen von «Navy CIS: L.A.» interessierten sich danach noch 11,9 Prozent der Jüngeren, bevor der Zielgruppen-Marktanteil für «Promi Big Brother» wieder in die Höhe schoss: 17,5 Prozent verzeichnete die Reality.

Mit 5,8 und 5,5 Prozent bei den Werberelevanten gingen «Into the Blue» und «Deep Blue Sea» beim jungen Publikum baden. Miserabel lief es auch für «Mein Revier» bei kabel eins. Die Doku-Soap sahen nur 0,66 Millionen Menschen, die bei den Umworbenen 3,4 Prozent generierten. Unterdessen reichte es bei VOX für die «Promi Shopping Queen» immerhin für 7,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/72505
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUnterwasser-Abend bei RTL II sieht wenig Landnächster Artikel«Bella Block» endet nach 20 Jahren

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
TENNIS Federer darf nach Sieg über Thiem noch hoffen: https://t.co/rMHE2H3AzH #SkyTennis https://t.co/q0g94pfzeL
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung